+++ EILMELDUNG +++ Erster FC-Abgang perfekt VfB Stuttgart schlägt in Köln zu: „Zählt zu den spannendsten Spielern“

+++ EILMELDUNG +++ Erster FC-Abgang perfekt VfB Stuttgart schlägt in Köln zu: „Zählt zu den spannendsten Spielern“

„Let’s Dance“Fremdes Kind braucht dringend Hilfe: Ex-Kandidat zögert keine Sekunde

GZSZ-Schauspieler Timur Ülker spendete Knochenmark für ein Kind aus England.

GZSZ-Schauspieler und Ex-„Let’s Dance“-Kandidat Timur Ülker spendete Knochenmark für ein Kind aus England.

2019 ließ sich der „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Darsteller als potenzieller Stammzellenspender registrieren - nun kam ein Anruf. Ein Kind soll durch ihn eine neue Lebenschance bekommen.

Jetzt wird er zum Lebensretter – hoffentlich!

Schauspieler Timur Ülker, bekannt aus der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ), hat für ein an Blutkrebs erkranktes Kind Knochenmark gespendet.

„Let’s Dance“: Ex-Kandidat wird Lebensretter

Für den 34-Jährigen sei das „eine echte Herzensangelegenheit“ gewesen, berichtete die Organisation DKMS, die sich dem Kampf gegen Blutkrebs verschrieben hat. Schon 2019 hatte sich Ülker als potenzieller Spender registrieren lassen – knapp fünf Jahre später war es dann tatsächlich so weit. Der Darsteller spendete das Knochenmark in Dresden. Den Angaben zufolge war es für einen jungen Patienten in England bestimmt.

Alles zum Thema RTL

„Ich würde es jederzeit wieder machen“, zitierte die DKMS den Schauspieler, der kürzlich auch in der RTL-Osterproduktion „Die Passion“ in die Rolle des Jüngers Petrus geschlüpft war. Auch aus der Tanzshow „Let’s Dance“ kennt man Ülker, hier wurde er im Jahr 2022 achter.

Knochenbrüche, Bandscheibenvorfälle

Verletzungs-Horror: So heftig litten die Stars für „Let's Dance“

1/11

„Mir bedeutet diese Spende sehr viel“, sagte er. „Wenn ich hoffentlich mindestens 70 oder 80 Jahre alt werden darf, kann ich sagen: Ich habe ein Menschenleben gerettet oder es zumindest versucht und alles dafür getan.“

Als der Anruf gekommen sei, dass er als Spender infrage komme, sei ihm sofort klar gewesen, dass er helfen werde. Darauf folgten Voruntersuchungen und ein umfassender medizinischer Check. Ülker nahm das sehr gelassen hin: „Es war alles in Ordnung und es ist auch cool, mal so einen Routinecheck zu bekommen.“

Nach Angaben der DKMS gibt es zwei verschiedene Methoden, lebenswichtige Stammzellen zu spenden. In 90 Prozent der Fälle würden sie inzwischen aus der Blutbahn entnommen.


Bevor du weiterliest: Kennst du schon den kostenlosen WhatsApp-Channel des EXPRESS? Dort erhältst du täglich die wichtigsten News und spannendsten Geschichten aus Köln – abonniere uns jetzt hier und aktiviere die Glocke, um stets up-to-date zu sein!


Abhängig von den Bedürfnissen des Patienten oder der Patientin könne es aber manchmal auch medizinisch notwendig sein, dass dem Spender oder der Spenderin unter Vollnarkose Knochenmark aus dem Beckenkamm entnommen werde – so sei es bei Ülker gewesen. Die Drehpläne bei GZSZ seien extra für ihn angepasst worden, berichtete er.

Ülkers Knochenmarkspende steht im Zusammenhang mit einer Registrierungsaktion aus dem Jahr 2019 am Filmpark Babelsberg, bei der GZSZ-Stars mitgeholfen hatten. Auch Ülker war damals dabei und ließ sich in die Spenderdatei aufnehmen, wie die DKMS berichtete. DKMS steht für Deutsche Knochenmarkspenderdatei. Die Organisation ist jedoch global tätig. (dpa, sku)