+++ EILMELDUNG +++ „Bedingungslos unterstützen“ Ablöse-Einigung da! Bayern-Trainer gefunden – Guardiola begeistert

+++ EILMELDUNG +++ „Bedingungslos unterstützen“ Ablöse-Einigung da! Bayern-Trainer gefunden – Guardiola begeistert

Das sollte man eigentlich nicht hören„Let's Dance“: Kandidat leistet sich üblen Fehltritt gegenüber Moderatorin

Timon Krause, Mentalist, und Ekaterina Leonova, Profitänzerin in der RTL-Tanzshow "Let's Dance".

Kandidat Timon Krause, hier neben Profitänzerin Ekaterina Leonova, unterlief bei „Let's Dance“ ein böser verbaler Patzer.

Der Mentalist Timon Krause und seine Tanzpartnerin Ekaterina Leonova haben ihren ersten richtigen Tanz gemeistert: den langsamen Walzer. Doch bei der Entscheidung unterlief dem Promi ein peinlicher Fauxpas. 

von Kerstin van Kan (kvk)

Seit dem 17. Februar wird bei der RTL-Show „Let's Dance“ wieder ordentlich das Tanzbein geschwungen – und damit heißt es für die Promis und Profis am Ende einer jeden Show: Wer kommt in die nächste Runde? 

Am vergangenen Freitag (24. Februar) stand die erste spannende Entscheidung an und die 14 Kandidaten und Kandidatinnen der 16. „Let's Dance“-Staffel mussten um das Weiterkommen tanzen.

„Let's Dance“: Peinlicher Fauxpas bei der Entscheidung

Der Mentalist und Autor Timon Krause, der mit Profitänzerin und Trainings-Weltmeisterin Ekaterina Leonova tanzt, konnte mit seinem langsamen Walzer immerhin die Jury halbwegs überzeugen und sahnte 16 Punkte ab.

Alles zum Thema Victoria Swarovski

Doch zittern musste das Tanzpärchen am Ende der Show trotzdem auf der Bühne, gemeinsam mit den anderen Teilnehmern und Teilnehmerinnen – und dabei passierte dem sonst so gefassten Mentalisten ein ganz schön peinlicher Fauxpas. 

Während der Bühnen-Lichtkegel auf Ekat und Timon Krause gerichtet war, machte es „Let's Dance“-Moderatorin Victoria Swarovski wieder einmal spannend: „Ich mache es kurz, ihr seid raus...“  – und fuhr nach einer Pause fort: „...raus aus der Zitterzone!“

Große Erleichterung bei Ekat und Timon! Während die beiden sich umarmten, flüsterte Timon Krause seiner Tanzpartnerin klammheimlich etwas in Ohr – nichtsahnend, dass die Mikros alles mit aufnehmen würden: „Fick dich, Victoria. Holy Shit.“

Peinlicher Moment. Ekaterina Leonova klärte ihren Tanzpartner direkt auf, dem dann auch recht schnell klar wurde: „Das war laut, ne? Scheiße.“

Das hatte der 28-Jährige so wohl eindeutig nicht geplant. „Du hast mir einen Herzinfarkt gegeben, sorry“, sprach er in Richtung Swarovski und ging daraufhin zu ihr und entschuldigte sich mit einer dicken Umarmung. „Das war ein liebevolles Fuck you“, flüsterte Krause der Moderatorin ins Ohr.  Hier nehmen Sie an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Victoria Swarovski schien das Ganze aber zum Glück mit Humor zu nehmen und konterte lediglich mit einem kleinen Schmunzeln: „Das hast du nicht vorausgesehen.“

Für die kommenden Shows und Entscheidungen dürfte dem „Let's Dance“-Promi das wohl nicht noch einmal passieren, denn jetzt weiß er immerhin: Die Mikros hören alles. (kvk)