„Ich will etwas Magisches schaffen“ In Köln: Superstar Helene Fischer präsentiert neue Show-Sensation 

Helene Fischer gibt auf dem Podium ein Statemen zu ihrer Tournee im kommenden Jahr ab. Die Tournee soll 70 Konzerte umfassen.

Helene Fischer spricht am 21. September 2022 zu ihrer Tournee 2023.

Schlager-Superstar Helene Fischer in Köln! Die Sängerin präsentierte ihre Pläne für ihre Arena-Tournee Die „Magie der Musik“, die sie unter anderem sieben Mal in die Lanxess-Arena führen wird.

Helene Fischer (38) kehrt zurück auf die große Show-Bühne – und wo lassen sich ihre gigantischen Pläne besser präsentieren als gleich neben Deutschlands größter Halle, der Lanxess-Arena! Der Superstar der deutschen Schlager-Szene kam eigens nach Köln um ihre große Live-Tour anzukündigen, die sie 2023 nach einem Konzert in Bremen auch wieder an den Dom führt.

Weitere Stationen auf ihrer Tour im nächsten Jahr sind Hamburg, Dortmund, Leipzig, Stuttgart, Oberhausen, Berlin, Mannheim, Hannover, Zürich, Wien, München und Frankfurt. 

70 Konzerte von Helene Fischer in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Mit ihrer Show „Die Magie der Musik“ wird sie in 70 Arena-Konzerten ihre Fans in Deutschland, Österreich und der Schweiz begeistern – und hat sich dabei mit den Show-Giganten von Cirque du Soleil zusammengetan.

Alles zum Thema Helene Fischer

„Es ist auch für mich eine sehr besondere Pressekonferenz. Ich freue mich, wieder mit Cirque du Soleil arbeiten zu können. Wir haben jetzt 18 Monate daran gearbeitet, etwas Großes auf die Beine zu stellen“, sagte die Sängerin in Köln. „Ich will die Zuschauer und Zuschauerinnen in eine Welt entführen, die fernab von ihrem Alltag ist. Ich will etwas Magisches auf die Bühne bringen und die bestmögliche Show bieten.“

Ob Wasser, Wind, Licht oder Energie – Helene spielt in ihrer Show mit den Elementen, widersteht dem Feuer und singt in monsunartigem Regen – Tanz, Akrobatik und ein Feuerwerk an visuellen Effekten werden ihre Musik in einem ganz neuen Licht erscheinen lassen.

Helene Fischer präsentiert Details zu ihrer neuen Tournee.

Helene Fischer kommt im April 2023 sieben Mal nach Köln.

„Unsere Aufgabe war, ihre Hits und ihre wundervolle neue Musik und Helene selbst mit den Fans und dem Publikum zu verbinden“, sagt Kreativ-Direktor Mukhtar O.S. Mukhtar. „Diese Show musste groß werden, wir wollen unvergessliche Momente für die Zuschauer und Zuschauerinnen bieten, damit sie etwas mitnehmen in ihren Alltag. Ich glaube, das ist nötig in diesen Tagen.“

„Für uns ist das eine Auszeichnung, dass Helene Fischer ihre Show hier bei uns vorstellt. Wir freuen uns außerordentlich, sie hier begrüßen zu dürfen“, sagt Lanxess-Arena-Chef Stefan Löcher. Gleich siebenmal tritt die Entertainerin vom 25. März bis zum 2. April 2023 in Köln auf (Tickets von 70 bis 150 Euro). „Das wird eine Show der Superlative, die Fans werden begeistert sein.“

Helene Fischer wird auf der Bühne zur Superheldin

Unter der Regie von Geneviève Dorion-Coupal begleiten 40 Musiker und Musikerinnen, Tänzer und Tänzerinnen Helene Fischer bei ihren Auftritten. Die Videoprojektionen werden auf eine 35 Meter breite und 10 Meter hohe LED-Wand übertragen. „Helene symbolisiert das menschliche Potenzial, das in uns allen steckt“, sagt die erfahrene Show-Direktorin. „Helene kann singen, tanzen, sie ist Akrobatin. Wir schaffen Welten, in denen sie sich ausdrücken kann.“

Die Themenwelten sind einzigartig. „Zu Beginn kann sie in einem Wald ihre Akrobatik präsentieren, dann zeigt sie ihre Liebe an ihr Publikum, aber auch die Liebe zu ihrer Familie und ihrer Tochter. Später wollen wir einen Teil der Bühne durch die Menge fahren, um die Verbindung mit den Fans noch zu verstärken. Dann wird sie ein Medley ihrer größten Hits singen, die jeder mitsingen kann“, erklärt die Regisseurin.  Zum Abschluss wird Helene eine Superheldin für das große Finale.

Erste Bühnenbilder der Helene Fischer Show.

Ein spektakuläres Bühnenbild ist Teil der Show von Helene Fischer.

„Für Helene Fischer ist die Show auch körperlich eine Herausforderung. Ich werde speziell darauf trainiert, am Trapez zu hängen. Ich habe noch nicht alle Muskeln verloren, aber der Körper muss sicher wieder auf Vordermann gebracht werden“, sagt Helene Fischer, die sich wohl in Kanada vorbereiten wird. „Zum Glück erinnern sich die Muskeln an ihre Leistungsfähigkeit.“

Die Zeit in Köln will sie auch nutzen. „Die Kölner und Kölnerinnen sind ein herzliches und warmes Publikum. Es wird nicht schwer sein, die Energie mit den Fans herzustellen. Hier bekommt man sofort einen Kick“, freut sich Fischer auf die Zeit in Köln. „Da wir eine Woche hier sind, werde ich die Gelegenheit auch nutzen, hier mal rauszugehen. Ich freue mich ganz besonders auf die Konzerte in der Lanxess-Arena, es hätten gerne mehr sein können. Man fühlt sich umarmt in dieser Halle. Da habe ich kein Problem, vom ersten Moment voll da zu sein.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.