„Grill den Henssler“Alles neu: Fans teilen gegen Ruth-Moschner-Nachfolgerin aus

Grill_den_Henssler_0505

Starkoch Steffen Henssler und Moderatorin Annie Hoffmann

von Sebastian Oldenborg (so)

Köln – Zwei lange Jahre mussten die Fans warten, am Sonntagabend war es endlich wieder soweit: Steffen Henssler kehrte nach seinem „Schlag den Henssler“-Intermezzo bei ProSieben mit „Grill den Henssler“ zu Vox zurück!

In pinker Kochjacke, unter tosendem Applaus und mit einem energiegeladenen Sprung auf die Küchenzeile meldete sich der TV-Koch (46) zurück.

Neuer Inhalt

Mario Barth überraschte bei „Grill den Henssler” mit einer Übergewichts-Beichte. 

Steffen Henssler bei „Grill den Henssler“-Comeback gerührt

„Ich merke schon: Sie haben mich genauso vermisst wie ich Sie“, rief Henssler dem Publikum zu Beginn zu. Auch die neue Moderatorin Annie Hoffmann bemerkte, wie glücklich Henssler mit diesem Comeback schien: „Es sah so aus, als hättest du ein bisschen Pipi in den Augen.“

Alles zum Thema Steffen Henssler

Gekocht wurde an diesem Abend aber natürlich auch. Henssler musste in drei Runden gegen die prominenten Hobbyköche Guido Maria Kretschmer, Oana Nechiti und Mario Barth antreten. Unterstützt wurden diese von Koch-Coach Juan Amador.

„Grill den Henssler“: Neue Jury um Reiner Calmund

In der neuen Staffel gibt es zudem eine weitere große Änderung – die Jury ist neu zusammengestellt. Weiterhin mit von der Partie ist selbstverständlich Ober-Gourmet Reiner Calmund. An seiner Seite nehmen Mirja Boes und Christian Rach Platz.

Grill_den_Henssler_Steffen_henssler_Comeback

Er ist wieder da: Steffen Henssler kehrt mit „Grill den Henssler“ zurück ins TV.

Und dann ging es los: Mit ihrer Vorspeise „Polenta Muffin mit Kaisergranat und Jakobsmuschel“ brachte Oana Nechiti den Koch-King erst einmal ins Staunen. „Das ist ja wirklich top hier. Kaisergranat, Jakobsmuscheln – haben wir mehr Geld als früher?“, fragte Steffen Henssler mit einem schelmischen Grinsen.

Lesen Sie hier: Steffen Henssler spricht offen über Scheitern im TV

Aber auch Christian Rach fiel später bei der Bewertung des Gerichts auf: „Lauter Luxusprodukte – großartig!“ Wessen Teller da wohl besser ankommt?

Grill_den_Henssler_0505

Starkoch Steffen Henssler und Moderatorin Annie Hoffmann

Mario Barth gesteht bei „Grill den Henssler“: War zu fett fürs Fernsehen

Kurz darauf gab es dann ein privates Geständnis. Comedian Mario Barth erklärte lachend, warum er plötzlich sichtlich abgespeckt hat: „Ich habe abgenommen, weil meine Freundin gesagt hat, dass ich sonst zu fett fürs Fernsehen bin.“ Wie er das geschafft hat? Mit Sport! „Ich komme aus Kreuzberg, also mach ich Kampfsport – wirklich.“

Grill_den_Henssler_Christian_Rach

Christian Rach ist neu in der „Grill den Henssler“-Jury.

Im letzten Gang („Mandelcreme à la Otilie mit Weinschaum) ließ Guido Maria Kretschmer die Zuschauer an seiner Familiengeschichte teilhaben. Denn um Steffen Henssler im Koch-Battle zu besiegen, hatte er sich bei seiner „Grill den Henssler“-Premiere etwas Besonderes ausgedacht.

Ruth Moschner redet Klartext: Das ging wirklich mit Steffen Henssler (hier mehr lesen)

„Das ist ein Dessert, das meine Großmutter aus Schlesien mitgebracht hat. Es ist also ein richtiges Familiending“, erklärte der Star-Designer seine Nachspeise und weiter: „Ich mache das Dessert immer an Heiligabend. Meine Gäste lieben es sehr.“ Ob es auch der Jury gefällt?

Grill_den_Henssler_Reiner_Calmund

Reiner Calmund weiß genau, worauf es bei „Grill den Henssler“ ankommt.

Steffen Henssler jedenfalls gab alles, um das Show-Comeback für sich entscheiden – und das klappte auch.

Knapp, aber es hat gereicht: Steffen Henssler holte sich mit einem Punkt Vorsprung am Ende den Sieg gegen seine Promi-Konkurrenz.

„Grill den Henssler“: Zuschauer gelangweilt von Annie Hoffmann

Weniger Grund zur Freude hat Ruth Moschner-Nachfolgerin Annie Hoffmann. Auf Twitter kam ihre zurückhaltende Art nicht so gut an. Freche Sprüche gegen Großmaul Henssler? Fehlanzeige! 

Das sagen Twitter-Nutzer: 

  1. „Also die neue Moderatorin von #GrilldenHenssler ist echt langweilig.“
  2. „Die neue Moderatorin scheint kein wirkliches Interesse an Essen zu haben. Könnte auch ein Automagazin moderieren.“
  3. „Jetzt weiß ich es. Annie erinnert mich an meine Lehrerin. Fehlt nur noch der erhobene Zeigefinger.“
  4. „„Finde die Frau so unsympathisch, ihre aufgesetzten Witze sind einfach schlecht. War noch nie so gelangweilt bei der Sendung.“

Doch es gab auch Zustimmung für Annie: 

  1. „Wir sollten Annie jetzt nicht mit Ruth vergleichen. Auch wenn Ruth hier einfach dazu gehört und ich sie jetzt schon seeeehr vermisse. Also geben wir Annie mal ne Chance.“
  2. „Lasst Annie doch mal machen, es ist die erste Sendung. Wenn’s euch nicht passt guckt eben was anderes.“
  3. „Ich mag Ruth auch, aber die Anni macht das doch gut. Anders, ruhiger, aber gut.“