Jeder Krimi-Fan kannte ihn Trauer um Kölner Schauspieler Arved Birnbaum

„Goodbye Deutschland”-Drama Peggy und Steff: Eine Geste reicht und die Fans rasten aus

Peggy_Steff_Sep_2020

Peggy Jerofke und Steff Jerkel, bekannt aus „Goodbye Deutschland” (Vox), zeigen sich Ende September 2020 in einem Selfie auf ihrem Instagram-Account.

Cala Rajada – So wie alle Gastronomen auf Mallorca mussten auch die „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Peggy Jerofke und Steff Jerkel so einige harte Monate wegen der Corona-Pandemie durchleben, die auch auf der Ferieninsel das Leben lange zum Stillstand brachte. Doch eine verheißungsvolle Geste von Peggy auf ihrem neuen Foto, das sie am Freitag (19. März) auf Instagram postete, macht Hoffnung auf eine bessere Zeit.

  • Auf Mallorca mussten die „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Peggy und Steff eine harte Zeit durchleben
  • Beide haben eine Menge Geld in ein neues Lokal investiert, wegen Corona mussten sie fast aufgeben
  • Ein neues Foto auf Instagram aber schürt Hoffnung und lässt viele Fans ausflippen

Sie gehören zu den alten Hasen auf der beliebtesten Ferieninsel der Deutschen, packten schon vor fast zwei Jahrzehnten ihre Sachen, um auf Mallorca Fuß zu fassen: Peggy und Steff.

Und die Zuschauer von „Goodbye Deutschland“ durften sie dabei begleiten, wie sie erfolgreich mit gleich mehreren Restaurants ihre Existenz aufbauten. Und damit auch ein gutes Leben für ihre zweijährige Tochter.

„Goodbye Deutschland”: Peggy und Steff hart von der Corona-Pandemie getroffen

Doch dann kam Corona, alles musste schließen. Mallorca wurde zur Geisterinsel und auch Peggy und Steff traf die Pandemie hart. Eigentlich wollten sie 2020 ein neues Lokal in Cala Rajada eröffnen, doch das Virus machte den beiden einen Strich durch die Rechnung.

Und nicht nur wegen Corona war es ein hartes Jahr: Im Sommer verstarb Peggys Vater völlig unerwartet. Die schöne Auswanderin stürzte in ein tiefes Loch. Außerdem hatte ihr Mann Steff Jerkel mit Schmerzen und Herzrasen zu kämpfen, die Ärzte waren lange ratlos. Mittlerweile ist klar: Er hat die seltene Blutkrankheit TTP.

„Goodbye Deutschland”: Neues Foto von Peggy Jerofke lässt Fans ausflippen

Doch es geht bergauf, nicht nur gesundheitlich. Und das zeigt auch Peggy auf ihrem Foto, das sie auf Instagram postete. Dort strahlt sie uns entgegen, formt ein „Victory“-Zeichen mit ihren Fingern. „Da mich so viele fragen, wann wir unser Lokal eröffnen werden, mache ich es jetzt auf diesem Wege. Wir haben vor, am 1. Mai (so etwa) endlich die Türen zu öffnen. Wir freuen uns auf Euch.“ Dazu gab es das Hashtag #motiviert.

Die Fans sind völlig aus dem Häuschen und scheinen sich mit dem Pärchen zu freuen.„Toll, ich hoffe wir sehen uns“ oder einfach „Yeah!”, heißt es in den Kommentaren etwa, oder auch: „Liebe Peggy, dann wünsche ich euch alles Gute und viel Erfolg für die Neueröffnung.“

„Goodbye Deutschland”: Peggy und Steff haben viel ins Lokal auf Mallorca investiert

Tatsächlich hängt eine Menge an dem neuen Lokal an der Promenade von Cala Rajada: Rund eine viertel Million Euro investierten sie in das Restaurant, Corona aber zwang die beiden fast dazu, aufzugeben. Trotz der harten Zeit aber schafften es die beiden, auch noch für andere Familien auf der Insel Spenden zu sammeln, die die Pandemie hart traf.

Die hoffentlich baldige Eröffnung auf Mallorca, ein Lichtblick für die beiden. Bleibt zu hoffen, dass Steff Jerkel gesundheitlich fit genug bleibt, um am Traum für seine Frau und seine Tochter Josephine weiterzuschrauben. (mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.