+++ SERVICE +++ Großer Rückruf Beliebtes Hähnchen von Lidl betroffen – Atemnot droht

+++ SERVICE +++ Großer Rückruf Beliebtes Hähnchen von Lidl betroffen – Atemnot droht

DschungelcampEmotionales Statement nach Auszug – Tessa Bergmeier massiv angefeindet

Tessa Bergmeier im Dschungelcamp.

Model Tessa Bergmeier, hier im Dschungelcamp, wird massiv im Netz angefeindet. 

Nach ihrem Dschungelcamp-Auszug wird Ex-GNTM-Model Tessa Bergmeier übel im Netz angefeindet. Jetzt hat sich die 33-Jährige mit einem emotionalen Statement an ihre Fans gewandt.

Ihr Ruf ist ihr vorausgeeilt! Tessa Bergmeier avancierte 2009 in der ProSieben-Show „Germany’s Next Topmodel“ zur Zicke. Das Model eckte an. Und auch im Dschungelcamp hatte die inzwischen 33-Jährige nicht unbedingt das beste Standing innerhalb der Gruppe.

Die militante Veganerin ließ Lucas Cordalis, Papis Loveday, Cecilia Asoro und Co. eigentlich immer wissen, wo bei ihr der Schuh drückte. Großer Streitpunkt: das Thema Ernährung.

Dschungelcamp: Tessa Bergmeier brachte Gruppe gegen sich auf

Sobald sich die anderen Camper und Camperinnen an tierischen Produkten erfreuten, ging Tessa auf Konfrontationskurs. Sie wolle nicht am Lagerfeuer sitzen, währen die anderen Tierleichen in sich reinschieben, hieß es unter anderem. Aber auch unabhängig davon schien Bergmeiers Art nicht unbedingt einen positiven Eindruck bei den Fans zu hinterlassen: Sie wählten sie an Tag 10 aus dem Camp. 

Alles zum Thema RTL

In einem emotionalen Statement hat sich das Model nun an ihre Instagram-Follower und Instagram-Followerinnen gewandt. Offenbar wurde Tessa Bergmeier massiv im Netz angefeindet. Sehen Sie hier Tessa Bergmeiers Instagram-Posting:

„So langsam bricht alles über mich herein und ich bin mir über das Ausmaß des Hasses gegen mich bewusst. 'Die muss man einweisen', 'Die ist irre', 'Die ist geisteskrank',  'Die muss sofort in die Klapse.' Es ist 4.39 in Australien, die Tränen laufen, es fällt mir schwer zu schlafen. Wo doch auch ich einfach nur ein Mensch bin, der liebt und gemocht werden möchte“, schrieb Tessa in ihrem Statement, das ein Foto beinhaltet, auf dem sie fokussiert in die Kamera blickt. 

Sie sei eine junge Frau, die gerade dabei wäre zu realisieren „was das für eine kranke Welt ist“. Ihr sei es zudem wichtig klarzustellen, dass sie weder einen schlechten Charakter noch schlechte Absicht gehabt hätte.

Und dann fällte Tessa Bergmeier ein knallhartes Urteil: „Wenn ich überlege, in welcher kranken Welt ich lebe, denke ich darüber nach, wie verantwortungslos es war, Kinder zu bekommen. Was ihr tut, hat niemand verdient!“

Zum Schluss wandte sich die Ex-Dschungelcamperin direkt an ihre Kritiker und Kritikerinnen. „Ihr seid die, die uns behindern! Weil wir immer noch nicht Teil sind, sondern in euren Augen anders, weniger wert und krank behandelt werden. Wenn das Wort behindert eine Beleidigung sein soll! Dann beschimpft mich gerne, liegt an euch, nicht an mir.“

Tessa Bergmeier kämpfte mit psychischer Erkrankung 

Bereits im Dschungelcamp hatte Tessa Bergmeier über ihre psychische Erkrankung gesprochen. Das Model kämpfe mit einer bipolaren Störung. Aber: „Ich war zu keiner Zeit im Camp gefährlich, unzurechnungsfähig oder gar krank. Auch nicht bipolar. Das gibt es so nämlich nicht. Ich bin symptomfrei seit 2 Jahren“, stellte die 33-Jährige klar.

Bipolare Menschen wechseln zwischen manischen (mögliche Symptome: rastlose Aktivität, Unruhe, Rededrang) und depressiven Phasen (mögliche Symptome: Ängste, Mutlosigkeit, Ermüdbarkeit). (cw)