Dschungelcamp 2022 Heiße Fotos: Kandidatin Linda zieht komplett blank

Linda Nobat ziert das Cover der Februar-Ausgabe des deutschen „Playboy“. Ab 21. Januar ist sie im RTL-Dschungelcamp 2022 zu sehen. 

Im RTL-Dschungelcamp kommt so manches Geheimnis ans Licht – Kandidatin Linda (26) lässt schon vorher alle Hüllen fallen. Wortwörtlich, denn die frühere „Miss Hessen“ hat sich für den „Playboy“ ausgezogen.

Mit ihren Aktaufnahmen will Linda Nobat auch etwas beweisen. Dabei sollte das eigentlich allen Menschen schon längst klar sein.

Linda Nobat, Dschungelkandidatin 2022, ziert das Cover der deutschen Playboy-Ausgabe von Februar 2022.

Linda Nobat, Dschungelcamp-Kandidatin 2022, ziert das Cover der deutschen Playboy-Ausgabe von Februar 2022.

Dschungelcamp 2022: Kandidatin Linda lässt alle Hüllen fallen

Mit den Fotos für das Männermagazin wolle sie ein Zeichen gegen Rassismus setzen und zeige, „dafür, dass Schönheit unabhängig ist von der Hautfarbe“, so Linda im Interview mit dem „Playboy“.

Und weiter: „Meine Fotos können eine Möglichkeit sein, Diversität sichtbarer zu machen, die Vielfalt weiblicher Schönheit. Vielleicht ist das ein Thema, das den einen oder anderen schmunzeln lässt – aber das Problem, nicht dem allgemeinen Schönheitsideal zu entsprechen, ist etwas, das mich und auch viele andere Schwarze Frauen schon ein ganzes Leben lang begleitet.“

Linda Nobat, Dschungelkandidatin 2022, ziert das Cover der deutschen Playboy-Ausgabe von Februrar 2022.

Nackter Kampf gegen Rassismus! Linda Nobat beim Shooting für den „Playboy“. 

Schon in der Schule habe sie gemerkt, dass sie anders sei, wurde gehänselt. Auch durch die Lehrer, sagt sie. Die Dschungelcamp-Kandidatin: „Mir ist erst viel später bewusst geworden, dass auch sie aufgrund meiner Hautfarbe Unterschiede gemacht und andere bevorzugt haben. Ich musste mich oft durchkämpfen, immer doppelt so gut sein wie jemand, der heller ist als ich.“

Vielleicht kommt genau aus dieser Ungerechtigkeit ihr großer Gerechtigkeitssinn, der sie zu einem Jurastudium motiviert hat.

Dschungelcamperin Linda Nobat: „Playboy“-Fotos gegen Rassismus

Eine positive Entwicklung kann sie auch nach der „Black Lives Matter“-Bewegung nicht erkennen. Ihr achtjähriger Neffe müsse genau dasselbe durchmachen wie sie früher, so Linda. Weiter sagt sie: „Und mir ist schon jetzt bewusst, dass Kinder, die noch nicht mal in Planung sind, genau dasselbe Schicksal erleiden werden. Es hat sich nichts verändert. Das merkt man auch an dem Erfolg der AfD und daran, wie viele Leute in den sozialen Medien sagen, was sie wirklich denken …“

Für die Ex-„Bachelor“-Teilnehmerin gebe es aber eine Sache, die an der Situation etwas ändern könne: Bildung. Sie betont: „Das ist der Grundstein.“

Linda Nobat, Dschungelkandidatin 2022, ziert das Cover der deutschen Playboy-Ausgabe von Februrar 2022.

Linda Nobat hat für den „Playboy“ alle Hüllen fallenlassen.

Weitere Motive exklusiv nur unter: playboy.de/coverstars/linda-nobat-februar-2022

Dass unter ihrer schönen Hülle, die sie nun im Playboy präsentiert, auch ein toller Mensch steckt, davon können sich die Zuschauerinnen und Zuschauer ab dem 21. Januar 2022 in der RTL-Show „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ (IBES) überzeugen. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.