„Dschungelcamp“ 2022 Harald Glööckler – so sah er als junger Mann aus

„Dschungelcamp“-Teilnehmer Harald Glööckler ist ein echter Paradiesvogel. Auch in Südafrikas Dschungel will der Designer top gestyled sein. Doch wie tickt der gebürtige Baden-Württemberger eigentlich? 

Harald Glööckler (56) ist durchaus das, was man als Paradiesvogel bezeichnen könnte. Denn Botox, Make-up und reichlich Glitzer gehören für den „Dschungelcamp“-Teilnehmer fest zum Alltag. Auch in der Hitze inmitten Südafrikas Dschungel möchte der Mode-Schöpfer definitiv nicht heruntergekommen daherlaufen.

„Kopf, Augenbrauen, Bart, Lidschatten: alles permanent tätowiert. Ich werde im Dschungel nicht anders aussehen als jetzt“, verriet Harald Glööckler  im DPA-Interview.

Doch wer steckt eigentlich unter der Kunst-Fassade? Und womit verdient der extravagante Paradiesvogel eigentlich seine Brötchen?  EXPRESS.de verrät Ihnen alles, was Sie über den „Dschungelcamp“-Teilnehmer wissen müssen.

Alles zum Thema Harald Glööckler

Dschungelcamp 2022: Wie sah Harald Glööckler als junger Mann aus?

Die Haare kurz, den Bart kunstvoll um die Lippen herum rasiert. Gemeinsam mit Berlins Glamour-Girl Ariane Sommer und Maja, Prinzessin von Hohenzollern, posierte Harald Glööckler im August 2020 für ein Foto.

Maja Prinzessin von Hohenzollern, Modemacher Harald Glööckler und Berlins Glamour-Girl Ariane Sommer (v.l.) präsentieren in der Hauptstadt Modelle aus der Kollektion für die Saison Frühjahr/Sommer 2001.

Mode-Schöpfer Harald Glööckler, hier im August 2020 mit Berlins Glamour-Girl Ariane Sommer (v.l) und Maja, Prinzessin von Hohenzollern, hat sich im Laufe der Jahre stark verändert.

Dass der Mode-Schöpfer einen Hang zum pompösen Lebens-Stil hat, war schon damals zu erkennen. Sein schwarzes Jackett ist mit reichlich goldenen Elementen verziert. Doch sein Äußeres weicht deutlich von seiner heutigen Erscheinung ab. Das Gesicht wirkt natürlicher, im Ganzen einfach „entspannter“.

Dschungelcamp 2022: Ist Harald Glööckler verheiratet?

Harald Glööckler und Dieter Schroth (72) begegnen sich das erste Mal vor 34 Jahren. Damals in einem Club in Mannheim. Die beiden lernen sich kennen und lieben. 2015 läuteten dann endlich die Hochzeitsglocken.

Designer Harald Glööckler neben seinem Ehemann Dieter Schroth, anlässlich der exklusiven Ritterschlag-Zeremonie des Frankenthaler Karnevalsverein 1820 in Frankenthal.

Harald Glööckler, hier gemeinsam mit seinem Partner Dieter Schroth 2016, ist seit über 30 Jahren in festen Händen.

So gerne wie Harald Glööckler im Rampenlicht steht, so gerne meidet Ehemann Dieter Schroth den medialen Rummel. Der 72-Jährige hält sich lieber im Hintergrund auf. Gegensätze ziehen sich bekanntermaßen an. Vor der Partnerschaft mit dem heutigen Dschungelcamp-Teilnehmer war Dieter Schroth mit einer Frau verheiratet. Er hat zwei Töchter.

Wie wurde Harald Glööckler reich?

Auf die Lebenspartnerschaft zwischen Harald Glööckler und Dieter Schroth folgte zudem eine intensive geschäftliche Zusammenarbeit. 1990 gründete das ungleiche Paar das Modelabel „Pompöös“.

Das Mode-Duo brachte zahlreiche Kollektionen auf den Catwalk.  Anfänglich beschränkte sich Glööckler dabei nur auf das Kleidungs-Segment.

Im Laufe der Jahre widmete sich der Designer allerdings auch eigenen Möbel,- und Tapeten-Kreationen, die er über den Onlineshop www.pompoeoes.com vertreibt. Der Mode-Schöpfer war in den vergangenen Jahren extrem fleißig. So ließe sich jedenfalls eine Schätzung des Portals dasvermoegen.com deuten. Denn Harald Glööckler soll ein Vermögen in Höhe von 24 Millionen Euro besitzen – das kann sich mehr als sehen lassen!

Harald Glööckler: Was macht Ehemann Dieter Schroth?

Doch Harald Glööcklers Göttergatte war nicht immer im Mode-Geschäft tätig. Ganz im Gegenteil: Der 72-Jährige war auch dort anzutreffen, wo es bei weitem nicht so glamourös vor sich geht, wie auf den europäischen Catwalks. Dieter Schroth war passionierter Fußball-Keeper.

Harald Glööcklers Partner stand unter anderem für Wormatia Worms und den VfR Frankenthal in der Regionalliga zwischen den Pfosten. Nach seiner Fußball-Karriere betrieb der gelernte Industriekaufmann eine Boutique für Herrenmode. (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.