Beben beim „Traumschiff“Warum der Kapitän ein sinkendes Schiff verlässt

sascha hehn viktor burger traumschiff

Noch trägt er Mütze – bald nicht mehr: Sascha Hehn als Kapitän „Viktor Burger“ an Bord des „Traumschiffs“.

München – Der Kapitän verlässt ein (seiner Meinung nach) sinkendes Schiff...

Sascha Hehn (63) tritt vom „Traumschiff“ ab.  Und bringt dieses damit  in arge Schieflage. Auch wenn das ZDF betont, weiter machen zu wollen, könnte Hehns Kritik am Flaggschiff des Senders zur „selbst erfüllenden Prophezeiung“ (und damit Anfang vom Ende des Erfolgsformats) werden.

Wir erklären die Hintergründe des Traumschiff-Bebens.

Alles zum Thema ZDF

Barbara Wussow klingt geschockt, als wir sie am Freitag am Handy erreichen. „Ich weiß nicht ... ich sage dazu erstmal nichts“, erklärt die Schauspielerin, die Anfang des Jahres erst ihren Dienst an Bord des vermeintlichen Erfolgs-Dampfers „Traumschiff“ antrat (hier mehr dazu nachlesen). Als Nachfolgerin von Heide Keller (hier mehr zu ihr nachlesen), die nach sage und schreibe 36 Jahren abtrat.

sascha hehn viktor burger traumschiff

Noch trägt er Mütze – bald nicht mehr: Sascha Hehn als Kapitän  „Viktor Burger“ an  Bord des „Traumschiffs“.

Jetzt folgt ihr Chef. Zwei Filme drehte er noch ab, sie laufen rund um den Jahreswechsel 2018/19. Und werden jetzt im Licht von Hehns Kritik erscheinen, der den Machern von ZDF und Produktionsfirma „Polyphon“ bescheinigt, das Format nach dem Tod von Erfinder  Wolfgang Rademann (†)  in falsche Fahrwasser zu steuern.

Sein Vorwurf: „Die Serie hat ihren Charme verloren“ (hier mehr zu den Vorwürfen von Sascha Hehn an die Traumschiff-Produktion nachlesen).

Streit zwischen Sascha Hehn und Polyphon

Jetzt hat sie auch ein Aushängeschild weniger. Woran liegt das? „Der Streit zwischen Sascha und der Polyphon  dauert schon länger“, sagt ein „Traumschiff“-Mitarbeiter uns. „Sascha fühlt sich zu wenig gehört und verstanden, er hat immer wieder gemeckert, seit Monaten. Aber diese Konsequenz, in dieser Schärfe, hat schon die meisten überrascht.“

Hier nachlesen, wie es beim „Traumschiff“ hinter den Kulissen abgeht.

101072960

Sascha Hehn mit seinen Schauspielkollegen Nick Wilder und Barbara Wussow auf dem „Traumschiff“.

Offenbar auch das ZDF, das fast zwölf Stunden für eine offizielle Stellungnahme brauchte. „Intern war sein Abgang schon länger klar, aber keiner wusste genau, wer das wann bekanntgibt“, so der Insider.

ZDF sucht Nachfolger für Sascha Hehn

Das ZDF teilte mit: „Wir bedauern Sascha Hehns Ausstieg. Einen Nachfolger gibt es noch nicht, die Reihe wird aber  fortgeführt.“

Hehn selbst war für uns bisher weder auf dem Handy noch zu Hause dazu erreichbar.