Danni Büchner Adventskalender-Inhalt sorgt für Aufregung – Tochter ist strikt dagegen

Daniela Büchner kommt zur Premier der SAT. 1-Show "Helene Fischer - Ein Abend im Rausch" im Delphi Filmpalast. +++ dpa-Bildfunk +++

Daniela Büchner und ihre Tochter Joelina sprechen auf Instagram offen über Dildo-Adventskalender. Auf dem Foto ist Danni bei der Premiere der SAT. 1-Show „Helene Fischer - Ein Abend im Rausch“ im November 2021 zu sehen. 

Erotik-Adventskalender sorgen bei Daniela Büchner und ihrer Tochter Joelina für eine heftige Diskussion - auch das Netz mischt mit. Und wie sieht es eigentlich privat bei Danni in puncto Sex-Toys aus?

Mallorca. In ihrer Instagram-Story spricht Danni Büchner nun ein brisantes Thema an – Dildo-Adventskalender. Denn Tochter Joelina passen diese gar nicht. Die 22-Jährige findet es „schwierig“, dass solche Produkte offen zur Weihnachtszeit beworben werden.

Zwischen Mutter und Tochter entsteht eine handfeste Diskussion um das Thema. „Ich finde, jeder darf ja seine eigene Meinung haben“, beginnt die 43-Jährige ihre Story. Die Frauen fallen sich im Clip oft gegenseitig ins Wort und vertreten unterschiedliche Standpunkte.

Danni Büchner auf Instagram: Diskussion um Dildos

„Das Fest der Liebe, das ist ja irgendwie – Liebe und Dildos“, lacht Danni Büchner. Joelina sieht das etwas anders und fragt ihre Mutter aufgebracht, was denn Dildos mit Weihnachten zu tun hätten. Für die 22-Jährige sei es ein absolutes No-Go, öffentlich Werbung für Erotik-Adventskalender zu machen.

Alles zum Thema Social Media

Auf Instagram sorgt Joelinas Meinung gleich für Anfeindungen, Mama Danni stellt sich deswegen schützend vor sie: „Sie greift ja niemanden an.“ Es handle sich ja lediglich um ihre persönliche Meinung - Danni findet: „Was zählt denn unsere Meinung?“

Die beiden wünschen jedem seinen Spaß, vor allem für Singles seien solche Angebote von Vorteil. Auch die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin deutet an, selber ihre helle Freude mit diversen Sex-Toys zu haben. „Gott weiß, was in meiner Schublade ist“, sagt die 43-Jährige mit einem Augenzwinkern.

Danni Büchner sorgt für Dildo-Diskussionen im Netz

Später teilt Daniela Büchner auch die Meinungen ihrer Fans auf Instagram. Doch wie sich zeigt, gehen diese stark auseinander. Während sich eine Hälfte unbeeindruckt durch die Werbung und die Adventskalender zeigt, hat die andere Hälfte ein großes Problem damit.

  • „Da hat sie vollkommen Recht. Ich persönlich finde es sehr anstößig und unpassend, zumal die Werbung schon nachmittags ausgestrahlt wird, wo die Kids auch TV schauen.“
  • „Finde ihre Meinung zu 1000% gut. Es ist einfach nicht angebracht.“
  • „Sie hat total recht“
  • „Finde es auch komisch das die sogar im Penny stehen“
  • „Finde es auch merkwürdig, bin da eigentlich nicht verklemmt“
  • „Ich finde es nicht schlimm. Es gibt so viele Adventskalender, warum nicht auch für Erotik-Produkte?“
  • „Völlig okay“
  • „Ich finde es völlig in Ordnung!!!!“
  • „Überhaupt kein Problem. Was Wunderschönes“

Auf jeden Fall scheint das Thema für reichlich Diskussionsstoff zu sorgen. Danni und Joelina stellen abschließend noch klar: Jeder darf tun und lassen, was er will. Werbung für Erotik-Adventskalender in der Weihnachtszeit halten sie allerdings beide für grenzwertig. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.