Birgit Schrowange RTL-Moderatorin schmeißt TV-Job, weil Freund ihr eine Frage stellte

Schrowange_Frank_Spothelfer_20112019

Birgit Schrowange und Freund Frank Spothelfer beim  25. Leipziger Opernball im Oktober

Köln – Nach einem Vierteljahrhundert ist Schluss. 25 Jahre lange begrüßte Birgit Schrowange (61) die Zuschauer von RTL-„Extra“, wurde mit der Sendung selbst zum Star. Jetzt hört sie als Moderatorin des Reportage-Magazins auf. Schon am 23. Dezember 2019 soll ihre letzte Sendung laufen.

Leicht sei ihr diese Entscheidung nicht gefallen, sagt Schrowange gegenüber RTL. Die Moderatorin weiter: „Extra ist seit 25 Jahren ein fester Bestandteil meines Lebens und ich bin den Verantwortlichen und den Zuschauern sehr dankbar für diese einzigartige Treue im TV. Ich werde weiterhin Charity-Projekte wahrnehmen, Veranstaltungen und Galas moderieren, Vorlesungen halten und für meine Werbepartner unterwegs sein und natürlich wird man mich auch hin und wieder im Fernsehen sehen. Dass mir dies möglich ist, empfinde ich als großes Geschenk und es macht das Loslassen nach vielen spannenden und einzigartigen Jahren mit tollen Kollegen in jedem Fall leichter.“

Finanz-Füchsin Birgit Schrowange: „Kauft lieber Aktien statt Klamotten“ (hier lesen)

Schrowange_1994_20112019

Birgit Schrowange 1994 – in ihrem ersten Jahr als „Extra“-Moderatorin

Schrowange-Aus bei „Extra“ – das steckt dahinter

Aber hinter ihrem Aus bei der Sendung steckt noch mehr. Denn, die beliebte Moderatorin will sich nun auf Privatleben konzentrieren. Schrowange: „Ich habe das große Glück gesund zu sein und möchte mehr Zeit für mein Privatleben haben und für Dinge, die mir Spaß machen und mich erfüllen.“ Und: Sie wird heiraten! 

„Frank hat mir an meinem 61. Geburtstag im April einen Heiratsantrag gemacht. Ich habe Ja gesagt“, berichtet sie dem Magazin „Bunte“. Sie sei völlig überrascht gewesen. „Als er mit dem Schmuckkästchen vor mir stand, sagte ich, er müsse mir doch nicht so ein teures Geburtstagsgeschenk machen. Ich war total gerührt, als er mich fragte, ob ich seine Frau werden möchte.“

Schrowange_Frank_Spothelfer_20112019

Birgit Schrowange und Freund Frank Spothelfer beim  25. Leipziger Opernball im Oktober

2017 hatte Schrowange den Geschäftsmann Frank Spothelfer (54) bei einer Schiffsreise mit Sohn Laurin (19, aus der früheren Beziehung mit Markus Lanz)  kennengelernt. 

RTL überrascht von Schrowange-Aus bei „Extra“

Nicht nur für die Fans kommt die Nachricht überraschend, auch beim Kölner Sender ahnte man nichts von den Plänen der beliebten Moderatorin. „Wir waren zugegeben überrascht, als Birgit uns ihre Entscheidung verkündet hat. Sie ist nicht nur seit 25 Jahren das Gesicht der Sendung, sondern auch maßgeblich am Erfolg des Magazins beteiligt“, sagte RTL-Chefredakteur Michael Wulf.

Für ihn trifft Schrowange eine „couragierte Entscheidung“, ihre Gründe seien nachvollziehbar.

Birgit Schrowange ganz privat RTL-Moderatorin postet Urlaubsfotos im Bikini (hier lesen)

RTL-„Extra“: Nazan Eckes Nachfolgerin von Birgit Schrowange

Nazan_Eckes_2112019

Nazan Eckes tritt die Nachfolge von Birgit Schrowange an.

Als Nachfolgerin wurde Nazan Eckes (43) präsentiert. „Ich habe mich wahnsinnig gefreut, dass Birgit und die Formatverantwortlichen mir die Moderation von Extra anvertrauen. Mir ist bewusst, in große Fußstapfen zu treten. Birgit ist seit der ersten Sendung das Gesicht von Extra. Wir kennen und schätzen uns schon seit vielen Jahren. Sie hat mir immer auch berufliche Ratschläge gegeben“, so Eckes. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.