FC-Wechsel fix Liebes-Botschaft zum Abschied: So erklärt Modeste sein Köln-Aus

„Bares für Rares“ Waldi zeigt das teuerste Exemplar in seinem Laden – damit hätte keiner gerechnet

„Bares für Rares“-Händler Walter Lehnertz lacht in die Kamera.

„Bares für Rares“-Händler Walter Lehnertz hat das teuerste Exemplar aus seinem Laden präsentiert.

Walter Lehnertz hat einen Laden voller Antiquitäten-Schätze. Doch welches ist eigentlich das wertvollste Exemplar, das er besitzt? Diese Frage beantwortete er nun und überraschte dabei mit seiner Äußerung.

„Bares für Rares“-Händler Walter Lehnertz (55) ist bei TV-Zuschauerinnen und Zuschauern mitunter für seine flotten Sprüche und seine lockere Art bekannt. Und der machte er zuletzt wieder einmal alle Ehre.

In einem Clip auf dem Instagram-Account der ZDF-Trödel-Sendung wurde „Waldi“ nämlich in seinem eigenen Laden besucht. Der ist voll von besonderen Raritäten und schnell wird klar: Dort muss sich der ein oder andere richtige Schatz verbergen.

„Bares für Rares“: Walter Lehnertz präsentiert das teuerste Teil in seinem Laden

Da will man doch glatt wissen, welches tatsächlich das teuerste Exemplar ist. Und genau diese Frage wurde dem Kunst- und Antiquitätenhändler dann auch gestellt. Doch die Antwort fiel anders aus als gedacht. „Ich. Ich bin das teuerste“, erklärte „Waldi“ nämlich selbstbewusst.

Alles zum Thema ZDF
  • Große Trauer um ZDF-Journalist Langjähriger Moderator Joachim Jauer gestorben
  • „Bares für Rares“ Expertin nennt Schätzpreis für Armband: Verkäuferin kommen die Tränen – „wie bitte?“
  • „Bares für Rares“ TV-Händler zanken sich vor laufender Kamera – „sind keine Freunde“
  • „Bares für Rares“ Neue Händlerin spricht über ihr TV-Debüt – „War soooo aufgeregt“
  • ZDF-„Fernsehgarten“ Andrea Kiewel stellt Gast unangenehme Frage in Live-Show
  • „Bares für Rares“ Enthüllt: So viel Bargeld wird am Set gelagert
  • ZDF-„Fernsehgarten“ Sarah Engels und Luca Hänni sorgen für Hingucker – damit hat niemand gerechnet 
  • „Bares für Rares“ Waldi will von skurrilem Verkaufsstück nichts wissen – plötzlich verändert eine Info alles 
  • „Markus Lanz“ NRW-Innenminister weist Vorwürfe nach Flut-Katastrophe zurück: „Bin kein Wetterfrosch“
  • „Bares für Rares“ Komplett verschätzt: Wert des Gemäldes sorgt bei Verkäuferin für Tränen 

Er fügte aber nach kurzem Überlegen direkt hinterher: „Nein, mein teuerstes ist wirklich hinten eine Figur.“

Während er sich seinen Weg durch die Raritäten bahnte, rief er beinahe im Sing-Sang: „Der heilige Antonius“, und erklärt dann: „Das ist eine Figur von 1730. Das gibt es kein zweites Mal mehr. Das ist mein teuerstes Teil.“

Der 55-Jährige nennt dann auch die stattliche Summe: „Wert hat die so 15.000 bis 20.000 Euro.“ Für den Fall, dass es einen potenziellen Käufer beim Anschauen des Clips in den Fingern gejuckt haben sollte, stellte er aber sofort klar: „Es ist unverkäuflich.“ Lehnertz ist seit 2013 Teil der „Bares für Rares“-Händlerrunde in der ZDF-Sendung. In der Eifel betreibt er seinen Antiquitätenhandel. (ra)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.