Horror-Unfall auf A44 Auto prallt bei Ausweichmanöver gegen Motorrad – Biker aus NRW verstirbt vor Ort

„Bares für Rares“ Verkäuferin schockt Experten mit Wunschpreis – „Ist das ihr Ernst?“

Auf den ersten Blick erkannten weder Horst Lichter noch die Verkäuferin den wahren Wert eines unscheinbaren Bildes. Wie gut, dass Experte Albert Maier in der ZDF-Trödel-Show „Bares für Rares“ für Aufklärung sorgte.

Über den Wunschpreis einer Verkäuferin bei „Bares für Rares“ konnte Experte Albert Maier nur den Kopf schütteln. „Ist das ihr Ernst“, fragte er entrüstet, nachdem diese 300 Euro verlangte. Die Verkäuferin hatte nicht gewusst, welch kleinen Schatz sie im Familienbesitz hatte. So unscheinbar das kleinformatige Bild auch war, „Bares für Rares“-Experte war begeistert von der hohen Qualität.

Als Minimum setzte der Experte einen Preis von 3000 bis 3500 Euro für das Kleinformat an. „Was?“, fragte die Verkäuferin ungläubig nach. Sofort entfachte ein hitziger Kampf um das begehrte Objekt. Schmitz-Avila ließ nicht locker, bis Kollege Kahl einsah: „Da will es jemand aber unbedingt haben!“ Und so bekam der Händler den Zuschlag bei 3300 Euro für „die schönste Zeichnung, die wir bis jetzt hier hatten!“ (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.