Skurriler Nachname Heißt „Bachelor“ Daniel Völz in Wirklichkeit „Treppengeländer“?

Daniel_Voelz_Bachelor_2018

Ein wahrer Traummann: Bachelor Daniel Völz.

Miami – Was passiert beim „Bachelor“? Wann gibt es den ersten Kuss? Und für welche der 22 Single-Ladies wird sich„Bachelor“ Daniel Völz (32) am Ende entscheiden? (Sehen Sie hier, wie heiß die Kandidatinnen im Bikini aussehen)

Wahre „Bachelor“-Anhänger machen sich darüber seit Mittwoch wieder ihre Gedanken.

Seltsamer Wikipedia-Eintrag seines Opas Wolfgang Völz

Wer im Internet herumstöbert, der findet einen skurrilen Eintrag im Wikipedia-Artikel seines Opas Wolfgang Völz. In diesem Eintrag wird Völz´ echter Nachname als „Treppengeländer“ angegeben.

Heißt der Bachelor also in Wirklichkeit „Treppengeländer“? Wir haben bei ihm persönlich nachgefragt. „Der Nachname kursiert schon lange“, sagt uns Daniel. Und erzählt die skurrile Geschichte seines Opas.

Wolfgang Völz´ Witz wurde falsch verstanden

„In einer Talkshow, wo er war, ging es um das Thema Wurzeln und Religion. Mein Opa ist Jude und dann kamen sie auf jüdische Nachnamen, die ja immer sehr beschreibend sind – wie Goldstein. Mein Großvater hat dann gesagt, dass er eigentlich Aaron Treppengeländer heißt.“

Wolfgang_Völz

Wolfgang Völz spricht die Stimme vom legendären Lügenmeister Käpt'n Blaubär.

Aber stimmt das wirklich? „Es war nur ein Witz, scheinbar hat das nicht jeder verstanden. Aber wer meinen Opa kennt, weiß, dass er ein spontaner Typ ist und oft Sachen sagt, die von links kommen. Das sollte man nicht alles glauben“, klärt uns der „Bachelor“ auf.

„Bachelor“ Daniel Völz heißt nicht wirklich „Treppengeländer“

Alles also nur Humbug. „Da ist nichts dran. Das war wie bei 'Stille Post', der Witz geht weiter und mein Opa hat was zu lachen. Aber Aaron Treppengeländer klingt schon ziemlich erfunden“, sagt uns Völz.

Wie es seine Single-Herzdamen wohl gefunden hätten, wenn Daniel wirklich „Treppengeländer“ mit Nachnamen heißen würde – er kann es sich denken: „Es könnte sein, dass die Mädels dann lieber Fahrstuhl fahren.“

„Der Bachelor“ auf RTL: Erste Staffel im Jahr 2003

2003 wurde „Der Bachelor“ erstmals auf RTL und ORF 1 ausgestrahlt. Die erste Staffel mit Bachelor Marcel Maderitsch wurde an der Côte d'Azur produziert.

Seitdem gilt der immer gleiche Ablauf. In Gruppen- und Einzeldates lernen sich der Junggeselle und die Kandidatinnen kennen.

Bis die Gewinnerin feststeht, müssen Woche für Woche Kandidatinnen die Show verlassen. Am Schluss jeder Folge, in der Nacht der Rosen, überreicht der Junggeselle eine Rose an seine Favoritinnen. 

Nimmt die Teilnehmerin die Rose nicht an, entscheidet sie damit selbst, dass sie die Show verlässt.

Die bisherigen Bachelor-Gewinnerpaare

Zwischen der ersten Staffel 2003 und der zweiten Staffel 2012 waren neun Jahre Pause. Paul Janke aus Hamburg wählte Anja Polzer als seine Favoritin aus. Die beiden waren schon kurz nach den Dreharbeiten kein Paar mehr.

2013 gab Rechtsanwalt und Model Jan Kralitscka Alissa Harouat seine letzte Rose. Zwischen Kralitschka und Harouat war keine Beziehung entstanden.

Christian Tews entschied sich 2014 für Katja Kühne. Die beiden bleiben zunächst ein Paar, trennten sich aber kurz nach der Ausstrahlung der letzten Folge wieder.

In der fünften Staffel 2015 durfte sich der 28-jährige Mister Germany 2014, Oliver Sanne, eine Herzdame aus 22 Bewerberinnen aussuchen. Die Auserwählte war Liz Kaeber - ihre Gefühle hielten jedoch nicht über die Sendung hinaus.

2016 suchte Leonard Freier in Miami die Liebe für's Leben. Leonard entschied sich damals für Leonie Sophia Pump. Nach der Ausstrahlung waren beide kein Paar mehr, weil Leonard angeblich „etwas gefehlt“ hat.

Sebastian Pannek entschied sich 2017 für die Bürokauffrau Clea-Lacy Juhn. Beide sind auch nach der Sendung noch ein Paar und wohnen bereits zusammen in Köln.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.