Schlechte Nachrichten für FansBeliebte ARD-Serien für längere Zeit gestrichen – Ersatz steht fest

Die ARD führt ihre Nachmittags-Serien «Rote Rosen» und «Sturm der Liebe» in den nächsten Jahren fort.

Fans der beliebten ARD-Telenovelas „Sturm der Liebe“ und „Rote Rosen“ müssen jetzt ganz stark sein: Beide Formate werden für längere Zeit gestrichen.

von Annabelle Cohnen (ac)

Dass TV-Formate immer mal wieder von Programmänderungen der Sender betroffen sind, ist keine Neuigkeit. Doch jetzt trifft es ausgerechnet die beiden beliebten ARD-Telenovelas „Rote Rosen“ und „Sturm der Liebe“.

Im Sommer müssen beide TV-Sendungen für längere Zeit pausieren. Doch zumindest Fans der Geschichten am Fürstenhof dürfen aufatmen: „Sturm der Liebe“ wird nur für den Zeitraum zwischen dem 3. und dem 24. Juli abgesetzt. Für „Rote Rosen“ sieht es da schon etwas anders aus.

ARD: Wie geht es weiter mit „Rote Rosen“ und „Sturm der Liebe“?

Denn ab dem 12. Juni werden keine neuen Folgen ausgestrahlt. Die Serie macht eine sechswöchige Pause. Mit Hinblick auf die ungewisse Zukunft beider Telenovelas nach dieser Pause dürfte der Abschied für die Fans besonders schwerfallen.

Alles zum Thema Sturm der Liebe

Ein Ersatz für die Sommerpause steht jedenfalls schon fest: Zuschauende können sich auf das Format von „Die Haustierprofis“ freuen. Ab dem 1. bis zum 23. Juli strahlt ARD die „Tour de France“ für alle Radsportfans aus. 

Wie geht es weiter mit „Rote Rosen“ und „Sturm der Liebe“? Auch wenn beide Formate zu den beliebtesten Formaten in der deutschen Fernsehlandschaft gehören, war zunächst ungewiss, ob es 2024 weitergeht.

Gründe dafür sind unter anderem, dass immer weniger junge Zuschauerinnen und Zuschauer lineares Fernsehen schauen. Auch die Kostenfrage der Fortsetzungen soll eine Rolle bei der Entscheidung spielen.

Es gibt aber bereits gute Nachrichten: „Rote Rosen“ und „Sturm der Liebe“ werden auch im kommenden Jahr noch laufen. Wie es danach weitergeht, ist noch unklar. (ac)