+++ EILMELDUNG +++ Wetter spielt verrückt Warnung vor Unwetter – Stadt Köln sperrt einzelne Bereiche

+++ EILMELDUNG +++ Wetter spielt verrückt Warnung vor Unwetter – Stadt Köln sperrt einzelne Bereiche

ARD, RTL, ZDFKurzfristige Programmänderung – Grund ist mehr als tragisch

Im ARD wird das Programm kurzfristig umgestellt.

In der ARD wird das Programm kurzfristig umgestellt.

Gleich mehrere Sender haben sich zu einer kurzfristigen Programmänderung entschlossen. Das Programm wird komplett umgestellt. Der Grund ist mehr als tragisch.

Wer sich am Montagabend (6. Februar 2023) in der ARD, im ZDF oder auf RTL auf die bis dato geplanten Sendungen gefreut hat, der wird in die Röhre gucken. Die Sender haben sich kurzfristig dazu entschlossen, ihr Programm komplett umzubauen.

Der Grund könnte wichtiger und zugleich tragischer nicht sein. Die Sender wollen statt seines ursprünglichen Programms nämlich über die Erdbebenkatastrophe in der Türkei und Syrien berichten.

ARD ändert Programm wegen Erdbeben

Statt der Karnevalssendung „Wider den tierischen Ernst“, bei der Bundesaußenministerin Annalena Baerbock eine Auszeichnung verliehen bekommen sollte, wird Das Erste ab 20.15 Uhr einen Brennpunkt zum Thema „Erdbebenkatastrophe in der Türkei und Syrien“ zeigen.

Alles zum Thema RTL

Im Anschluss folgt eine weitere Sondersendung. Eine „Hart aber fair“-Spezialausgabe widmet sich der Frage: „Das Erdbeben in Syrien und der Türkei – wie können wir helfen?“

Laut ARD-Informationen soll es dabei um folgende Themenkomplexe gehen: „Eine Natur-Katastrophe, mitten in einer dicht besiedelten Region, die Krieg und Flucht kennt: Wie rasch kommt jetzt die Hilfe dort an, was können wir für die Opfer vor Ort tun? Und wie stehen wir den vielen Menschen hier bei, die Verwandte und Freunde im Beben-Gebiet haben?“

Die Karnevalssendung „Wider den tierischen Ernst“ soll dann um 22.10 Uhr nachgeholt werden. Karnevalsfans kommen also mit Verzögerung doch noch auf ihre Kosten.

Auch ZDF und RTL zeigen Sondersendungen zur Erdbebenkatastrophe

Auch das ZDF stellt sein Programm aufgrund der aktuellen Ereignisse um. Demnach soll ab 19.20 Uhr ein „ZDF spezial“ mit dem Titel „Erdbeben in der Türkei und Syrien - Viele Tote und Verletzte“ gezeigt werden. Die Moderation übernimmt Antje Pieper.

RTL sendet um 20.15 Uhr ein „RTL Aktuell spezial“. Moderator Maik Meuser spricht in der 15-minütigen Sondersendung mit Reportern, Experten und Hilfsorganisationen über die aktuelle Lage in den Katastrophenregionen sowie über den Stand der Rettungsaktionen.

Sowohl beim ZDF als auch bei RTL fällt die Programmänderung aber nicht so gravierend ins Gewicht. Beide Sondersendungen sollen nicht länger als 20 Minuten dauern. (jv)