Viele Tote und Verletzte Amoklauf an russischer Schule – auch Kinder unter den Opfern

Amira Pocher Gangster-Rapper  attackiert Moderatorin scharf: „Doppelmoral des Grauens“

Amira Pocher steht in der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ im Coloneum

Amira Pocher (hier zu sehen in der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ am 13. Mai 2022) muss sich heftige Kritik gefallen lassen. 

Amira Pocher hat die zweite Kollektion ihres eigenen Nagellacks auf den Markt gebracht – und bekommt dafür heftige Kritik vom Hamburger Gangster-Rapper Gzuz: Er wittert Doppelmoral bei Amira Pocher. 

Amira Pocher (29) macht Business! Die österreichische Moderatorin hat mit ihrem eigenen Label FAYBLE bereits die zweite Kollektion ihres eigenen Nagellacks auf den Markt gebracht. 

Seit Anfang April 2022 bietet Amira Pocher UV-Nagellacke in ihrem eigenen Online-Shop an. Das Unternehmen hat die ehemalige „Let's Dance“-Halbfinalistin mit einem befreundeten Unternehmer gegründet.

Rapper Gzuz schießt gegen Amira Pocher

Stolz präsentiert sie Sonntag (19. Juni) mit einer Werbeanzeige bei Instagram die fünf neuen Farben, in denen ihr Nagellack nun erhältlich ist. Alles läuft also rund bei Amira Pocher? Nicht ganz!

Alles zum Thema Amira Pocher

Denn für ihren Nagellack und die dazugehörige Promotion wird Amira Pocher gerade heftig kritisiert. Und das von jemanden, den sie wohl sowieso nicht zu ihren Kunden hätte zählen können: Gangster-Rapper Gzuz (33). Was steckt dahinter?

In seiner Instagram-Story schießt der Musiker scharf gegen Amira Pocher. So postet er einen Screenshot von Amiras Werbeanzeige und schreibt dazu: „Aber gegen andere Influencer schießen, die versuchen mit Werbung Geld zu machen.“

Und weiter: „Euch beide habe ich gefressen. DOPPELMORAL DES GRAUENS“. Dazu markiert er Amira und ihren Mann Oliver Pocher (44).

Amira Pocher wehrt sich gegen Kritik

Worauf der Hamburger hier offenbar anspielt? In der Vergangenheit knüpfte sich das Ehepaar bereits mehrere Influencerinnen und Influencer vor und kritisierte deren Werbeverhalten massiv. Höhepunkt: Amiras und Olis gemeinsamer Song „Influenza“.

In der Folge wurde Amira selbst mehrfach für ihre eigenen Werbedeals und Kooperationen kritisiert. In ihrem Podcast „Die Pochers hier“ wehrte sie sich 2020 dagegen: „Ich bin wenigstens nicht so käuflich und nehme jeden Rotz an.“ Sie würde im Vergleich zu anderen Webstars nämlich nur qualitativ hochwertige Produkte bewerben. 

Es ist übrigens auch nicht das erste Mal, dass sich das Ehepaar Pocher Attacken von Gzuz gefallen lassen muss. Nach dem gewalttätigen Angriff des Web-Comedian Fat Comedy auf Oliver Pocher hatte Gzuz unter anderem bei Instagram geschrieben: „Endlich hat sich einer erbarmt!“ Oliver Pocher kritisierte das Verhalten des Rappers daraufhin massiv. (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.