„7 Tage, 7 Köpfe“ Nach 17 Jahren Pause: Show-Legende feiert Sensationscomeback

Jochen Busse, hier gemeinsam mit Kalle Pohl, Bernd Stelter, Oliver Welke, Gaby Köster und Mike Krüger.

Jochen Busse (M.), hier gemeinsam mit Kalle Pohl (l.), Bernd Stelter, Oliver Welke, Gaby Köster und Mike Krüger im März 2003, kehrt zu „7 Tage, 7 Köpfe“ zurück.

RTL-Hammer! Nach dem Sensations-Comeback der Kult-Show „7 Tage, 7 Köpfe“ war die Freude der Fans gewaltig! Nun gibt es erneut Grund zum Jubeln. Der Kölner Privatsender holt ein Show-Urgestein zurück.

Die Neuauflage der Kult-Show „7 Tage, 7 Köpfe“ sorgte für eine Riesenüberraschung. Seit Februar 2022 führt der Kölner Moderator Guido Cantz (50) durch das Programm der RTL-Show.

Wie die „Bild“ aus Senderkreisen erfuhr, dürfen sich die Fans nach dem überraschenden Show-Comeback nun auf eine weitere Sensation freuen. RTL holt eine „7 Tage, 7 Köpfe“-Legende zurück. Und das könnte einen ganz bestimmen Grund haben.

7 Tage, 7 Köpfe“: Jochen Busse feiert Show-Comeback

Alles zum Thema RTL

Jochen Busse stand von 1996 bis 2005 insgesamt 300-mal als „7 Tage, 7 Köpfe“-Moderator vor der Kamera. Sein Eröffnungs-Satz „Ich begrüße Sie in meiner bekannt liebenswürdigen Art“ erreichte Kult-Status. Nun soll der mittlerweile 81-Jährige nach 17 Jahren in die bekannte Late-Night-Show zurückkehren – zumindest für eine Folge, wie er selbst verriet!

„Ich werde in der Sendung am 19. März als Gast dabei sein. Auch um zu zeigen, dass mir das Format gefällt und dass Guido Cantz der richtige Mann ist“, sagte die Moderations-Ikone der „Bild“.

Die Quoten der Show, die zum Start am 3. Februar 2022 noch für Jubel im Hause RTL gesorgt haben dürften, sind mittlerweile rückläufig und alles andere als überragend.  Zum Start der Sendung schalteten 3,21 Millionen Fans ein. Am vergangenen Freitag schauten in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen nur noch 350.000 Zuschauer und Zuschauerinnen zu.

7 Tage, 7 Köpfe“ – Jochen Busse: „Der Cantz macht das gut“

Von den Qualitäten seines Nachfolgers ist Jochen Busse vollends überzeugt.

„In der heutigen Zeit mit Social Media und Online-Medien bedarf es eigentlich keines Wochenrückblicks mehr. Dieses Stammtischgefühl, was wir früher vermittelt haben, gibt es heute gar nicht mehr. Aber ich finde, der Cantz macht das gut. Er kann das, hat Comedy von der Pike auf gelernt, schließlich kommt er ja aus dem Karneval“, meinte Jochen Busse. (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.