Deadline Day live Neue Entwicklung bei Bundesliga-Kracher Isco – Ex-FC-Verteidiger nach Spanien

In Handschellen Putin-Freund kaum wiederzuerkennen – Ukraine schlägt Russland Deal vor

Auf diesem vom Presseamt des ukrainischen Präsidenten zur Verfügung gestellten Bild sitzt der Oligarch Viktor Medwedtschuk, ehemaliger Vorsitzender einer prorussischen Oppositionspartei und enger Vertrauter des russischen Staatschefs Putin, in Handschellen auf einem Stuhl, nachdem er im Rahmen eines Sondereinsatzes des ukrainischen Geheimdienstes SBU festgenommen wurde

Auf diesem Mittwochnacht (13. April 2022) vom Presseamt des ukrainischen Präsidenten zur Verfügung gestellten Bild sitzt der Oligarch Viktor Medwedtschuk, ehemaliger Vorsitzender einer prorussischen Oppositionspartei und enger Vertrauter des russischen Staatschefs Putin, in Handschellen auf einem Stuhl, nachdem er im Rahmen eines Sondereinsatzes des ukrainischen Geheimdienstes SBU festgenommen wurde

Der ukrainische und pro-russische Oligarch Viktor Medwedtschuk in festgenommen worden. Ukraines Präsident Wolodymyr Selenskyj bietet einen Tausch an.

Zersauste Haare, Hände in Handschellen, in einer Ecke kauernd neben Kabeln und Heizkörpern: So hatte sich einer der reichsten Männer der Ukraine die vergangenen Tage vermutlich nicht vorgestellt. Doch nun ist Viktor Medwedtschuk ein Gefangener der ukrainischen Regierung.

Statt Glamour auf einer Luxus-Jacht nun also Warten auf ein Zeichen von seinem Freund Wladimir Putin: Medwedtschuk (67) könnte aus seiner Heimat Ukraine noch nach Russland gelangen, denn der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat Moskau angeboten, den pro-russischen Geschäftsmann Viktor Medwedtschuk gegen ukrainische Kriegsgefangene auszutauschen.

Wolodymyr Selenskyj möchte Viktor Medwedtschuk eintauschen

„Ich schlage der Russischen Föderation vor, diesen Typen von euch gegen unsere Jungs und Mädchen auszutauschen, die sich derzeit in russischer Gefangenschaft befinden“, sagte Selenskyj in einer in der Nacht zum Mittwoch (13. April 2022) bei Telegram veröffentlichten Videobotschaft.

Alles zum Thema Ukraine
Die vom Kreml herausgegebene Aufnahme zeigt Viktor Medwedtschuk im März 2020 vor einem Treffen mit dem russischen Präsident Wladimir Putin.

Die vom Kreml herausgegebene Aufnahme zeigt Viktor Medwedtschuk im März 2020 vor einem Treffen mit dem russischen Präsident Wladimir Putin in Moskau.

Die ukrainischen Behörden hatten am Dienstag die Festnahme Medwedtschuks gemeldet, der als enger Vertrauter und Freund des russischen Präsidenten Wladimir Putin gilt. Selenskyj veröffentlichte bei Telegram ein Foto des 67-jährigen Geschäftsmanns in Handschellen.

Das sind die Vorwürfe gegen Viktor Medwedtschuk

Medwedtschuk wird unter anderem vorgeworfen, ukrainische Militärgeheimnisse an Moskau weitergegeben zu haben. Er war im vergangenen Jahr des Hochverrats angeklagt und unter Hausarrest gestellt worden. Kurz nach Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine am 24. Februar war er untergetaucht.

Putin ist laut Medwedtschuk Patenonkel seiner jüngsten Tochter. Als Abgeordneter leitete Medwedtschuk die wichtigste pro-russische Oppositionsgruppe in der Ukraine. Die Vorwürfe gegen ihn weist er als politisch motiviert zurück. (afp/spol)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.