36 Grad und es wird noch heißer Hitzewelle in Spanien: Die Temperaturen steigen – auch in Deutschland?

Ab sofort heißt es in Spanien: noch kürzere Hosen, noch kürzere T-Shirts und jede Menge Sonnencreme. Ab Donnerstag (19. Mai) werden bis zu 45 Grad erwartet. Aber sind das noch erträgliche Temperaturen?

Eine Hitzewelle erreicht Spanien – und die Auswirkungen dürften bis nach Deutschland zu spüren sein. Ab Donnerstag (19. Mai) kündigen sich bis zu 43 Grad auf der iberischen Halbinsel an. Die Temperaturen sollen sich auch über das Wochenende halten.

Ganz besonders betroffen werden die Mitte und der Süden Spaniens sein. Die Anwohner und Anwohnerinnen oder Urlauber und Urlauberinnen von Madrid über Cordoba bis hin nach Andalusien müssen sich also auf Höchsttemperaturen einstellen.

Wetter aktuell: Hohe Temperaturen in Spanien – aber schon zu heiß?

Aber nicht nur in Spanien wird es heiß – die sommerlichen Temperaturen ziehen in abgeschwächter Form weiter in den Süden Frankreichs. Und auch Deutschland erwartet einen Anstieg der Temperaturen. Die Hitze aus Spanien dürfte also einen ziemlich heißen Rest-Mai verursachen.

Alles zum Thema Wetter
  • Besser schlafen bei Hitze Warum Sie abends warmen Tee trinken sollten – 8 Tipps für die Nacht
  • News im Überblick Erster Fall von Affenpocken in Belgien +++ Entscheidung über Neun-Euro-Ticket
  • Wetter in Köln Der Frühling kommt in Fahrt: So warm wird es über die Ostertage
  • Wetter in NRW Es wird bald richtig nass und kühl
  • Millionär mit 417 km/h über A2 Ermittlungen eingestellt, aber Begründung ist schon etwas merkwürdig
  • Wetter in Köln Vorhersage für die neue Woche: Gehen Sie am besten heute noch mal nach draußen
  • Deutscher Wetterdienst Warnung vor Gewitter und Starkregen in Köln aufgehoben
  • Paukenschlag bei RTL Beliebte Wetterfee verlässt jetzt den Sender
  • Preissteigerung in Köln So viel kosten Eis, Kölsch, Freibad & Co. diesen Sommer
  • Wetter in NRW Das Wochenende wird ungemütlich – Gewitter und Starkregen im Anmarsch

Der wetter.de-Meterologe Paul Heger kündigte an: „Alle, die dort gerade Urlaub machen, sollten sich auf eine Gluthitze einstellen. Mit Wohlfühlsommer hat das nämlich nichts zu tun. Also ab an den Pool!“

Grund für die Hitzewelle in Spanien ist das Wetter-Tief bei der portugiesischen Insel Madeira. Dieses sorgt dafür, dass die Temperaturen von derzeit 30 Grad auf eine Höchsttemperatur von 43 Grad klettern werden.

Das Tief bringt aber nicht nur jede Menge Hitze mit sicher, auch der Sahara-Staub stattet Deutschland erneut einen Besuch ab. Wann und wie stark die warme Luft aus Spanien Deutschland erreichen wird, ist zurzeit noch nicht klar. (kvk)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.