+++ EILMELDUNG +++ Einsatz in Bonn Frau (46) wird aus Rhein gerettet – Horror-Fund in ihrer Wohnung

+++ EILMELDUNG +++ Einsatz in Bonn Frau (46) wird aus Rhein gerettet – Horror-Fund in ihrer Wohnung

Polizei-SkandalSie schlief mit sieben Kollegen: 26-Jährige offenbart in Verhör unglaubliche Details

Das vom Marana Police Department veröffentlichte Foto zeigt eine 32 Jahre alte Braut in Handschellen, die von einer Polizistin zum Einsatzfahrzeug geführt wird.

In den USA schlägt ein Polizei-Skandal, bei dem eine Polizistin gleich mit mehreren Kollegen intim wurde, hohe Wellen. Dieses Symbolfoto aus dem Jahr 2018 zeigt, wie eine US-Polizistin eine Braut in Handschellen in ein Einsatzfahrzeug bringt und steht nicht in Zusammenhang mit dem aktuellen Polizei-Skandal.

Privates und Berufliches trennen, das wäre für eine US-Polizistin und ihre Kollegen vielleicht ein guter Ratschlag gewesen. Denn auf ihrem Revier kam es nun zu einem handfesten Skandal. 

Es ist ein Skandal, der die Polizei-Station La Vergne in Tennessee (USA) erschüttert. Im Mittelpunkt des Ganzen: Polizistin Maegan Hall. Und die packte nun in einem Verhör noch einmal so richtig aus.

Doch was war passiert? Der Eklat nahm in der ersten Januar-Woche 2023 seinen Anfang, als fünf Polizisten des Reviers fristlos gekündigt wurden. Der lokale Sender „WMSV 4“ berichtete, dass im Dezember 2022 bereits Gerüchte über sexuelle Beziehungen zwischen den Männern und einer ihrer Kolleginnen aufgekommen waren. Diese erhärteten sich immer mehr. Wie sich nun aber herausstellen sollte, war das Ausmaß deutlich größer als zunächst angenommen. 

Sex-Skandal auf US-Polizeistation: Polizistin packt aus 

Denn es gelangten Mitschriften von Verhören der betroffenen Mitarbeitenden an die Öffentlichkeit, in denen die Polizisten und die Polizistin auspackten – mit allen Details.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Wie sich zeigen sollte, war Polizistin Maegan Hall der Mittelpunkt des Skandals. Alle fünf Männer bestätigten, dass sie Sex mit ihrer Kollegin gehabt hatten. Hall erklärte im Verhör schließlich, dass sie mit insgesamt sieben ihrer Kollegen intim geworden war. Und das auch während der Dienstzeit. Hier sehen Sie ein Foto der Polizistin Maegan Hall:

Die Polizistin, die im Jahr 2020 ihre Arbeit bei La Vergne aufgenommen hatte, wurde ebenfalls fristlos gekündigt. Im Verhör erklärte sie, sie habe ihren Vorgesetzten (der ebenfalls in den Skandal verwickelt war) nicht schaden wollen und deswegen zunächst gelogen und alles verheimlicht.

La Vergne: Verhöre zeigen Ausmaß von Polizei-Eklat 

Neben sexuellen Handlungen ging es in dem Verhör auch um verschickte Nacktfotos und Trinkspiele wie „Strip-Uno“, bei denen sich die 26-Jährige vor ihren Kollegen entblößt haben soll. Einige Medien berichteten zudem von Orgien unter den Mitarbeitenden.

Gegenüber der britischen Tageszeitung „Daily Mail“ reagierte die Polizistin abwehrend: „Ich will nicht darüber diskutieren. Ich werde einfach weitermachen und mein Leben leben.“ Einen neuen Job wird sie sich allerdings wohl trotzdem suchen müssen. (mei)