Schock im Urlaub auf Mallorca Brutaler Überfall auf deutsche Familie – immer dasselbe fiese Vorgehen

Eine Familie aus Deutschland wurde in ihrem Urlaub auf Mallorca brutal überfallen. Unser Archivfoto zeigt eine Gasse in der Hauptstadt Palma de Mallorca.

Eine Familie aus Deutschland wurde in ihrem Urlaub auf Mallorca brutal überfallen. Unser Archivfoto zeigt eine Gasse in der Hauptstadt Palma de Mallorca.

Brutaler Raubüberfall auf eine deutsche Familie, die gerade ihren Urlaub auf Mallorca verbringt. Offenbar ist es nicht der erste Vorfall dieser Art. Die Täter gehen demnach immer mit demselben Muster vor.

Schlimmer Vorfall im Urlaub auf Mallorca. Eine Familie aus Deutschland wurde in Palma de Mallorca brutal überfallen. Als sie um Hilfe rief, kam es zu dramatischen Szenen. Hinzu kommt: Es handelt sich um keinen Einzelfall. Die Täter gehen offenbar immer mit dem gleichen Vorgehen vor.

Zu dem Raubüberfall ist es demnach in der Nacht zum Samstag (2. Juli) mitten im Zentrum der Hauptstadt Palma de Mallorca gekommen. Der Mann (52), seine Frau (39) und ihre Tochter (13) warteten auf der Höhe des Carrer Sant Feliu auf ein Taxi, als plötzlich ein junger Mann dem Familienvater in den Rücken sprang.

Überfall auf Mallorca: Brutaler Tritt in den Rücken

Der Angriff war so brutal, dass der 52-Jährige auf die Straße stürzte. „Und das trotz meiner 1,90 Meter Körpergröße und der kräftigen Figur“, berichtet der Deutsche gegenüber der „Mallorca Zeitung“.

Alles zum Thema Mallorca

Ein zweiter Täter nutzte die hilflose Situation des Familienvaters und griff kurz darauf die 39-Jährige an und versuchte, ihr die Handtasche zu entreißen. Mit der Gegenwehr hat der Angreifer aber wohl nicht gerechnet. Der Frau gelang es, die Tasche bei sich zu halten und trat dem Unbekannten zwischen die Beine.

Mallorca: Familie ruft um Hilfe, dann kommt es zu dramatischen Szenen

„Trotzdem hat er mich danach auch auf die Straße geschubst“, so die Urlauberin. Auch ihre Tochter sei auf den Asphalt gestoßen worden, als sie sich wehrte.

Ihre Hilferufe habe dann eine Gruppe junger Leute auf den Raubüberfall aufmerksam gemacht. Es kam zu dramatischen Szenen. „Ein junger Mann aus Berlin hat dann einen der Täter niedergestreckt, bekam aber von einem anderen einen Schlag auf den Kopf verpasst“, so die Frau weiter. Doch die Täter flüchteten ohne Beute.

Raubüberfälle auf Mallorca: Immer dasselbe Muster am Taxistand

Im nahegelegenen Hotel Con Alomar erfuhr die Familie, dass es an dieser Stelle immer wieder zu Raubüberfällen komme. Es laufe immer nach demselben Muster ab:

Zwei der Angreifer warten an der Apotheke an der Plaça de la Reina und beobachten die vorbeigehenden Urlauberinnen und Urlauber. Haben sie eines oder mehrere Opfer ausgeschaut, folgen sie ihnen in einem größeren Abstand zum Taxistand. In dem Moment kommt ein dritter Täter barfuß den Carrer Sant Feliu heruntergesprintet und verpasst einem der Opfer einen Tritt in den Rücken.

Die Familie ist relativ glimpflich davongekommen. „Uns geht es allen bis auf eine zerbrochene Sonnenbrille und ein paar blaue Flecken wieder gut“, so die Frau weiter zur „Mallorca Zeitung“. Sie haben sich immer sicher auf der Mallorca gefühlt, doch sie warnen andere Urlauberinnen und Urlauber, wachsam zu sein, wenn sie an dieser Stelle vorbeikommen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.