Seine Werke sind weltbekannt Star-Regisseur Wolfgang Petersen (81✝) ist tot

Schockierender Überfall Einbrecher prügeln Rentnerin an Wohnungstür zu Tode

Polizei_Absperrung_Peine_2

Bei einem Überfall in der eigenen Wohnung wurde eine Frau in Peine (Niedersachsen) von Einbrechern tot geprügelt. Das Symbolfoto entstand am 27. Januar in Hamburg.

Peine – Es ist ein feiger Überfall, der betroffen macht. In Peine (Niedersachsen) ist am Dienstag (9. Februar) eine Rentnerin bei einem brutalen Angriff in ihrer Wohnung ums Leben gekommen. Ihr Ehemann liegt mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. 

  • Brutaler Überfall mit Todesfolge in Peine (Niedersachsen)
  • Frau (83) stirbt bei brutalem Überfall an der Wohnungstür
  • Ehemann (87) liegt mit schweren Verletzungen im Krankenhaus

Das Ehepaar wurde gegen 16.15 Uhr von den Angreifern in seiner Wohnung überrascht. Ohne Vorwarnung attackierten zwei Täter die Senioren im Türbereich. Die Polizei sucht nach dem schockierenden Angriff mit Hochdruck nach den Tätern.

Brutaler Überfall in Peine: Seniorin stirbt nach Schlägen

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Unfall in Köln Schwere Verletzungen: Mann auf E-Scooter fährt Senior (83) um und lässt ihn einfach liegen
  • Am Escher See Versuchte Vergewaltigung in Köln – Hilferufe retten junge Frau (22)
  • Horror-Unfall Ein Toter, neun Schwerverletzte – BMW-Testfahrzeug beteiligt
  • Fahndung in NRW Mann bricht in Pizzeria ein – jetzt wird er wegen versuchten Mordes gesucht
  • Kölner Park 50 Kilogramm schwere Betonfigur wieder aufgetaucht – in beschädigtem Zustand
  • Kölner Hauptbahnhof Mädchen (15) begrapscht und geflüchtet, doch Täter kommt nicht weit
  • Fahndung in Köln 79-Jähriger wird beraubt: Täter greift in KVB-Linie an
  • Großaufgebot der Polizei Streit zwischen zwei Männern in Köln eskaliert – dann fällt ein Schuss
  • Was für eine Überraschung Mann tritt auf seinen Balkon und traut seinen Augen kaum
  • In Kölner Bahn Mann (25) schlägt auf Zugbegleiter ein – Haftbefehl wegen weiterer Straftat

Der Ehemann (87) der getöteten Frau öffnete nach bisherigem Ermittlungsstand die Tür, nachdem es in der Wohnung in der Peiner Innenstadt geklingelt hatte. Das Ehepaar bewohnte eine Wohnung in einem Mehrparteienhaus in der Bodenstedtstraße. Der Mann wurde unvermittelt mit Schlägen attackiert und erlitt dabei massive Verletzungen.

Als sich seine Frau näherte, traktierten die Einbrecher auch sie mit Schlägen. Während ihr Mann den Angriff schwer verletzt überlebte und im Krankenhaus behandelt wird, erlag die Frau noch in der Wohnung ihren Verletzungen.

Brutaler Raub in Peine: Polizei sucht mit Hochdruck nach Tätern

Ob die Täter anschließend Wertgegenstände aus der Wohnung entwenden, ist bislang nicht bekannt. Auch genaue Angaben zu den beiden Männern gibt es bislang noch nicht. Befragungen in der Nachbarschaft blieben bislang ohne entscheidende Erkenntnisse.

„Verdächtig sind Personen, die sich vor der Tat wartend in der Umgebung aufgehalten haben oder sich nach dem Tatzeitpunkt vom Ort schnell entfernt haben und weggelaufen sind“, zitierte die „Peiner Allgemeine Zeitung“ einen Polizeisprecher.

Experten der Spurensuche waren am frühen Dienstagabend in der Wohnung im Einsatz, um Beweise zu sichern und Erkenntnisse über den genauen Hergang der Tat zu gewinnen. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.