Oralsex mit Hustenbonbon 14-jähriger Schüler von verheirateter Lehrerin verführt

imago50530605h

Wegen Oralsex mit einem Minderjährigen verlor eine US-Lehrerin jetzt ihren Job.

Es passiert einfach immer wieder – und doch ist man jedes Mal aufs Neue fassungslos.

In den USA hatte eine 48-jährige Lehrerin eine Affäre mit ihrem 14-Jährigen Schüler – und Oralsex mit ihm!

Die Lehrerin ist übrigens noch verheiratet!

In Snapchat-Chats nannten sich die Lehrerin und der Minderjährige sogar „Liebling“, erklärte die Polizei. In ihren Chats wurde offen darüber debattiert, wo man als nächstes Sex haben könnte. 

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Amoklauf an US-Grundschule 14 Kinder und ein Lehrer erschossen – „grausam und unbegreiflich“
  • Dortmund Frau (44) rastet völlig aus und prügelt los – mit merkwürdigem Gegenstand
  • Hässliche Details über deutsche Ballermann-Touris „Sie filmten das Feuer, grölten und lachten“
  • Messe in Köln-Deutz Polizei ermittelt nach tödlichem Unfall – Bauarbeiter (†43) wird obduziert
  • Hochrisiko-Spiel Dynamo gegen FCK: Polizei-Großaufgebot im Einsatz – auf ein Verbot wird bewusst verzichtet
  • NRW 14-Jähriger auf dem Weg in Klinik – was dann passiert, macht Polizei fassungslos
  • Lüdenscheid Mann auf NRW-Kirmes erschossen: Polizei nimmt Verdächtigen fest
  • Erst uriniert, dann ausgerastet Große Blutlache in Köln – Kriminalbiologe war Zeuge
  • Nach tödlichem Schuss So geht es jetzt mit der NRW-Kirmes weiter  – Verdächtige flüchtig
  • Highschool-Affäre Sexuelle Beziehung zu Schülerin (17) aufgedeckt, Chorleiterin festgenommen

Außerdem geht aus den Chat-Protokollen hervor, dass die Lehrerin ihm Oral-Sex mit einem Hustenbonbon im Mund versprochen habe...

Die Lehrerin wurde ihres Amtes enthoben, ihr droht eine Gefängnisstrafe von bis zu 20 Jahren!

(cb)

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.