Mallorca Party in Nachtclub eskaliert völlig – Gruppe stürmt Lokal nach Rauswurf

Die Polizei (hier ein Archivfoto von einem Einsatz auf Mallorca) musste kommen.

Die Polizei (hier ein Archivfoto von einem Einsatz auf Mallorca) musste kommen.

Die Party in einem Nachtclub auf Mallorca ist am Wochenende völlig eskaliert. Zunächst war die Stimmung während der Feier plötzlich gekippt und Gäste wurden aggressiv. Als die Polizei kam, eskalierte es dann völlig.

Weiße Sandstrände, mildes Klima, warmes Wasser: Mallorca zählt nicht ohne Grund zu den beliebtesten Urlaubs-Inseln Europas. Natürlich wird da auch oft gefeiert. Doch eine Party in einem Nachtclub ist am Wochenende völlig eskaliert.

Der Vorfall ereignete sich Angaben der Nationalpolizei auf Mallorca am frühen Samstagmorgen (3. Dezember 2022) gegen 5.30 Uhr. Eine größere Gruppe hatte einen Raum in einem Club an der Playa de Palma gemietet, berichtet auch die „Mallorca Zeitung“.

Mallorca: Party in Nachtclub eskaliert

Die halbe Nacht lief die Party offenbar in bester Feierlaune, doch dann kippte die Stimmung unter den Gästen gegen frühen Morgen. Was zu den Aggressionen geführt hatte, ist unklar. Doch die Lokal-Betreiber sahen sich schließlich dazu gezwungen, die Feier abzubrechen und die Gäste des Lokals zu verweisen.

Alles zum Thema Mallorca

Eine Entscheidung, die den Feiernden offenbar gar nicht gefiel. Mehrere der Gäste ergriffen Flaschen und Gläser und schleuderten sie gegen die Fassade des Nachtclubs. Auch eine Scheibe ging dabei zu Bruch, so der Bericht weiter.

Mallorca: Gruppe stürmt zurück in Party-Club

Dem aufgebrachten Party-Volk war das aber allem Anschein nach noch nicht genug. Plötzlich drang die Gruppe wieder in den Club ein und ging auf das Sicherheitspersonal los. Eine der Frauen schlug dabei mit einem ihrer Stöckelschuhe auf einen Security-Mitarbeiter ein, der dabei am Kopf verletzt wurde.

Erst eintreffende Einsatzkräfte der Polizei und Rettungsdienste konnten die Situation schließlich entschärfen. Die Angreiferin wurde sofort festgenommen. Doch auch die anderen Randaliererinnen und Randalierer müssen sich nun auf Anzeigen einstellen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.