Schwerer Hagelsturm Mallorca innerhalb weniger Minuten in  Winterlandschaft verwandelt

Ein Polizist räumt nach einem schweren Hagelsturm in der Innenstadt von Malaga den Hagel von der Straße. Das Sturmtief «Gloria» hat in Spanien große Schäden hinterlassen.

Der Deutschen liebste Ferieninsel Mallorca wurde von einem Hagelsturm heimgesucht. Immer häufiger kommt es in Zeiten des Klimawandels zu solchen Wintereinbrüchen. Das Foto zeigt die Innenstadt von Malaga nach einem schweren Hagelsturm am 23. Januar 2020.

Schwere Unwetter haben auf der Ferieninsel Mallorca gewütet. Ein Hagelsturm verwandelte jetzt ganze Teile der Insel in eine weiße Winterlandschaft.

Palma de Mallorca.  Dem Winter entfliehen, in sonnigen südlichen Gefilden entspannen. In Zeiten des Klimawandels wird das zur Wetter-Lotterie. Das erlebten nun tausende Touristen und Einheimische auf Mallorca.

Teile der Baleareninsel sind von einem heftigen Hagelsturm kurzzeitig in eine weiße Winterlandschaft verwandelt worden. Hagelkörner, die teilweise so groß wie Tomaten waren, bildeten in Cala Ratjada und Son Servera an der Ostküste der Insel eine bis zu dreißig Zentimeter dicke weiße Schicht.

Lange hielt sich die weiße Pracht jedoch nicht, heftiger Regen und Temperaturen um die 14 Grad ließen die aufgetürmten Hagelmassen am Donnerstag (4. November 2021) schnell schmelzen, wie die „Mallorca Zeitung“ schrieb.

Alles zum Thema Mallorca

Am Leuchtturm von Capdepera seien binnen zehn Minuten 20 Liter Wasser pro Quadratmeter gemessen worden.

Die Fährgesellschaft Baleària musste ihre Verbindungen zwischen Alcúdia und Ciutadella auf der Nachbarinsel Menorca einstellen. Frühestens am kommenden Montag sollen sie wieder aufgenommen werden, berichte die „Mallorca Zeitung“ weiter.

Mallorca: Warnungen vor hurrikanähnlichem Medicane

Es gab sogar Warnungen vor einem sogenannten Medicane, einem Sturmtief ähnlich wie ein Hurrikan in den Tropen, nur im Mittelmeer.

Die Stürme über dem Mittelmeer sind nach Angaben von Experten durch den Klimawandel häufiger und heftiger geworden. Erst ab Mittwoch könnten die Temperaturen wieder auf 20 Grad steigen. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.