La Palma Trauriger Rekord: Über 300 Erdbeben erschüttern Insel, nun droht neue Gefahr 

Der Vulkanausbruch auf der Insel La Palma im September macht der Insel weiterhin schwer zu schaffen. Nun zeigt ein neuer Rekord, wie dramatisch die Lage vor Ort ist.

Seit der Vulkan vor mehr als zehn Wochen, am 19. September, ausbrach, findet die Insel La Palma keine Ruhe. Wegen des Vulkan Cumbre Vieja mussten mehr als 7000 Bewohner ihr Zuhause verlassen. Seit Wochen schon bewegen sich die Lavaströme jedoch nur noch langsam vorwärts.

Grund zur Entwarnung? Leider nicht. Denn zuletzt wurde die Insel von über 300 Erdbeben pro Tag erschüttert. Nun droht auch noch eine neue Gefahr. Worum es sich handelt und wie dramatisch die Lage auf La Palma ist, erfahren Sie im Video. (mei)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.