+++ EILMELDUNG +++ Weiterer KVB-Streik Nächste Hiobsbotschaft: Köln steht schon wieder für 48 Stunden still

+++ EILMELDUNG +++ Weiterer KVB-Streik Nächste Hiobsbotschaft: Köln steht schon wieder für 48 Stunden still

Nach Horror-FundMutter tötete ihre eigenen Söhne (7,9) – „etwas Schlimmes getan“

Einsatzkräfte der Polizei und Spurensicherung sind vor einer Wohnung im baden-württembergischen Hockenheim im Einsatz.

Im baden-württembergischen Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis) sind am Ostersonntag (9. April 2023) zwei Geschwister tot in einer Wohnung entdeckt worden. Ihre Mutter hat die Tat am 11. April 2023 gestanden.

Schockierender Fund: In einer Wohnung in Hockenheim (Baden-Württemberg) sind zwei tote Kinder am 9. April 2023 entdeckt worden. Die Mutter der Kinder hat die Tat gestanden.

Die Kinder waren sieben und neun Jahre alt, wie die Staatsanwaltschaft und das Polizeipräsidium am Abend in Mannheim mitteilten. Die Mutter von zwei getöteten Kindern im baden-württembergischen Hockenheim hat die Gewalttat an ihren Söhnen nach Angaben der Staatsanwaltschaft eingeräumt.

Hockenheim: Mutter räumt Tötung der Kinder ein

Am Tatort klickten am Sonntag schon die Handschellen: Die 43 Jahre alte Mutter war wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes festgenommen worden. 

Die Staatsanwaltschaft äußerte sich noch nicht dazu, wie die Kinder getötet wurden. Dazu solle eine Obduktion im Laufe des Dienstags Erkenntnisse bringen, sagte die Sprecherin auf Anfrage.

Unklar ist noch, wer in der Wohnung lebte und wo der Vater der Kinder zur Tatzeit gewesen ist. Auch zu einem möglichen Motiv für die Tat und der Schuldfähigkeit der Mutter äußerten sich die Ermittler bislang nicht.  (dpa)