Auch das noch Flut-Opfer im Clinch mit Versicherungen - wer jetzt helfen will

In Bad Münstereifel hat die über die Ufer getretene Erft erhebliche Schäden angerichtet.

Auch in Bad Münstereifel, hier am 18. Juli 2021, sorgten die Wassermassen für Chaos auf den Straßen.

Viele Menschen in den Hochwasser-Krisengebieten liegen aktuell im Clinch mit den Versicherungen. Die Verbraucherzentrale NRW möchte die Betroffenen der Hochwasser-Katastrophe nun mit einer kostenlosen Erstberatung unterstützen.

Düsseldorf. Nach der verheerenden Hochwasser-Katastrophe stehen viele Betroffene vor dem Nichts – als wäre das nicht schon schlimm genug, sorgt nun auch die Schadensregulierung der Versicherungen bei unzähligen Menschen für große Probleme.

Hier möchte die Verbraucherzentrale NRW eingreifen und mit einer kostenlosen Erstberatung für Ratsuchende behilflich sein. Das teilte die Zentrale am Donnerstag (5. August) in Düsseldorf mit.

Verbraucherzentrale NRW bietet kostenlose Beratung an

Das Angebot umfasse ein 30-minütiges Beratungsgespräch mit einem Anwalt zur ersten rechtlichen Einschätzung und Orientierung.

Es richte sich an Verbraucher, die Probleme mit ihrer Versicherung bei der Schadensregulierung haben.

Verbraucherzentrale NRW möchte Hochwasser-Betroffene unterstützen

Termine können in den örtlichen Beratungsstellen vereinbart werden.

Auf die üblichen Entgelte werde verzichtet, um die Betroffenen unbürokratisch in ihrer Notlage zu unterstützen. (dpa/cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.