Drama in Solingen Mann (†31) mit Messer getötet: Entscheidung zu Verdächtigem gefallen

Todes-Drama um einen 31-jährigen Mann in Solingen. Er starb nach einer Messerstecherei. Der Tatverdächtige sitzt jetzt in U-Haft.

Todes-Drama in Solingen (NRW)! Am Mittwochabend (10. August) gegen 21.35 Uhr war es an der Hasselstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einer größeren Personengruppe gekommen, bei der ein 31-jähriger Mann tödlich verletzt wurde.

Trotz Reanimationsversuchen durch die Einsatzkräfte sei der Mann am Tatort gestorben, teilte eine Polizeisprecherin mit. Mindestens zwei weitere Personen seien ebenfalls verletzt worden.

Solingen: Mann (†31) getötet, Tatverdächtiger in U-Haft geschickt

Bereits in der Tatnacht waren umfangreiche Ermittlungen der Polizei angelaufen. Ein männlicher Tatverdächtiger aus Solingen, 26 Jahre alt, wurde am Tatort festgenommen. Er soll mehrfach auf das Opfer eingestochen und ihn so tödlich verletzt haben.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Eine Mordkommission aus 15 Personen hat in dem Fall die Ermittlungen aufgenommen. Wie am Freitag (12. August) bekannt wurde, ist der Tatverdächtige einem Haftrichter vorgeführt worden, der Untersuchungs-Haft anordnete. Die genauen Hintergründe der Tat müssen aber von Polizei und Staatsanwaltschaft weiterhin geklärt werden.

Was die Tat noch unglaublicher macht: Sie geschah am Mittwochabend auf offener Straße in Solingen. Deswegen hofft die Polizei nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kann etwas zum genauen Hergang oder den Hintergründen des Falls sagen? Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der 0202-284 0 bei der Polizei zu melden.

Über das Hinweisportal der Polizei können Hinweise auch anonym abgegeben werden. Die Polizei will so verhindern, dass mögliche Zeuginnen und Zeugen schweigen, weil sie fürchten, selbst ins Visier von Gewalttätern oder -täterinnen zu geraten. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.