Silvester in NRW Randalierer verwüsten Düsseldorfer Friedhof

Blick auf ein Emblem der Polizei in NRW an einem Polizeiauto.

Auf einem Düsseldorfer Friedhof wurden in der Silvesternacht zahlreiche Gräber massiv beschädigt. Unser Symbolbild wurde am 22. Februar 2019 in NRW aufgenommen.

Nach Vandalismus auf einem Friedhof in Iserlohn bei Hagen: Auch in Düsseldorf wurden in der Silvesternacht zahlreiche Gräber eines Friedhofs grauenvoll verwüstet.

Wer macht denn so etwas Schreckliches? Auf dem Gerresheimer Waldfriedhof in Düsseldorf haben Unbekannte in der Silvesternacht insgesamt 24 Gräber teilweise massiv beschädigt. Die zuständige Kriminalpolizei sucht aktuell noch nach Zeugen.

NRW: Kripo sucht nun auch in Düsseldorf nach Grabschändern

Am Neujahrsmorgen (1. Januar) wurden Polizeibeamte von Passanten zum Friedhof an der Quadenhofstraße in Düsseldorf gerufen. Sie stellten vor Ort das Riesenchaos fest. Pflanzen waren aus den Gräbern herausgerissen, Kerzen, Grabschmuck und Kreuze wurden umgestoßen. Hinweise auf eine politisch motivierte Straftat liegen allerdings nicht vor.

Die Polizei NRW ermittelt wegen Störung der Totenruhe sowie auch wegen  Sachbeschädigung und fragt:

Wer hat an Silvester rund um den Gerresheimer Waldfriedhof verdächtige Beobachtungen gemacht bzw. verdächtige oder randalierende Personen gesehen?

Augenzeugen werden gebeten sich an das Kriminalkommissariat 34 unter der Telefonnummer 0211 - 870-0 zu wenden. (als)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.