Einsatz bei Köln Trio erlaubt sich gefährlichen Scherz – Schneemann-Alarm!

Ein Schneemann hat als Haare einen Ast auf dem Kopf.

Drei junge Männer haben Sonntagabend (22. Januar 2023) einen Schneemann auf dem Gleisbett des Bahnhofs Kreuzau (Kreis Düren) errichtet. Das Symbolfoto zeigt einen Schneemann auf dem Drachenberg in Berlin am 4. Januar 2021.

Ein Schneemann hat am Bahnhof Kreuzau (Kreis Düren) für Wirbel gesorgt. 

Eigentlich sind Schneemänner mit ihren Karottennasen niedlich ... Im Kreis Düren hätte ein frostiger Kollege aber richtig gefährlich werden können!

Sonntagabend (22. Januar 2023) erlaubten sich drei junge Männer einen Scherz, in dem sie einen Schneemann auf dem Gleisbett des Bahnhofs Kreuzau errichteten.

Polizei Düren: Schneemann Gefahr für den Zugverkehr

Ein Zeuge beobachtete das Trio gegen 21.20 Uhr beim Bau und alarmierte sofort die Polizei. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte den zirka einen Meter großen Schneemann. Der war laut Polizei so platziert, dass es unausweichlich zu einer Kollision mit einem Zug geführt hätte. 

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Noch während die Polizei den Sachverhalt aufnahm, wurde der Schneemann durch Mitarbeiter der Rurtalbahn vom Gleisbett beseitigt. 

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Aufgrund der präzisen Täterbeschreibung des Zeugen trafen die Einsatzkräfte im Nahbereich zwei der drei Tatverdächtigen (16 und 18 Jahre) an. Sie erhielten einen Platzverweis und werden sich wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr verantworten müssen.

Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise auf den dritten Täter geben können und weist darauf hin, dass jeder Aufenthalt im Gleisbereich lebensgefährlich ist. Hinweise bitte an die Polizeileitstelle unter Telefon 02421 949-6425. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.