„Hier ist ein Leopard im Garten“ Fauchende Wildkatze in NRW gesichtet, Anwohner in Panik

Ein Serval, eine Wildkatze, sitzt in einem Garten in Stadtlohn. Das streunende Tier hat für einige Aufregung gesorgt.

Ein Serval, eine Wildkatze, sitzt in einem Garten in Stadtlohn. Das streunende Tier hat für einige Aufregung gesorgt.

Eine streunende Wildkatze hat im Kreis Borken für einige Aufregung gesorgt. Anwohner befürchteten zunächst einen Leoparden, doch es handelte sich um ein anderes „wildes“ Tier. 

Stadtlohn. Leoparden-Alarm im Münsterland: Eine streunende Wildkatze hat im Kreis Borken für einige Aufregung gesorgt. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, kam in der Leitstelle ein Notruf an: „Hier ist ein Leopard im Garten.“

Als Beamte an Ort und Stelle eingetroffen seien, habe es im ersten Moment auch tatsächlich danach ausgesehen.

Münsterland: Anwohner meldet Leoparden in Garten

Dann allerdings stellte das Tier den Angaben zufolge seine Ohren auf - und wurde als Serval identifiziert. Dabei handelt es sich um eine wilde Katze, die in Afrika lebt. In der Stadt Stadtlohn tummelte sich ein Exemplar nun fauchend in einem Garten.

Alles zum Thema Katzen

Einem Fachmann gelang es schließlich, das exotische Tier in ein Netz zu locken. Es wurde es in eine Auffangstation im Ruhrgebiet gebracht. Woher es kam und wer der Halter ist, war zunächst weiter unklar, sagte ein Polizeisprecher am Abend. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.