CSD vor 50 Jahren „Fürchtete mich“: Warum Homosexuelle diesen Tag in Münster niemals vergessen

Martin Dannecker läuft am 29. April 1972 in Münster bei der ersten Schwulendemo mit. In der frommen Universitätsstadt mitten im ländlichen Westfalen wollten schwule Männer endlich für ihre Rechte auf die Straßen gehen.

Martin Dannecker lief am 29. April 1972 in Münster bei der ersten Schwulendemo mit. In der frommen Universitätsstadt mitten im ländlichen Westfalen wollten schwule Männer endlich für ihre Rechte auf die Straßen gehen.

50 Jahre nach der ersten Demonstration für die Rechte homosexueller Menschen in Münster erinnern sich nun Zeitzeugen an den Tag zurück.

Und das ausgerechnet in der katholischen Stadt Münster: Am 29. April 2022 war es genau 50 Jahre her, dass Homosexuelle zum allerersten Mal in der bundesdeutschen Geschichte für die Rechte und die Akzeptanz von Homosexuellen in der Bundesrepublik Deutschland auf die Straße gingen. 

Zu diesem Anlass sprach beim Jubiläumsempfang im historischen Rathaus auch Ministerpräsident Hendrik Wüst in Münster.

Am kommenden Wochenende (1. bis 3. Juli 2022) steht in Köln nach zwei Jahren Corona-Pause wieder die größte CSD-Parade in Deutschland an. Über 800.000 Menschen werden in der Domstadt erwartet.

Münster vor 50 Jahren: Erste Homosexuellen-Demo

Alles zum Thema Homosexualität

50 Jahre nach der ersten Demonstration für die Rechte homosexueller Menschen lud das KCM Schwulenzentrum Münster zusammen mit der Stadt am 29. April 2022 zu einem Empfang in das historische Rathaus ein.

Gastredner war Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU). Zeitzeugen berichteten von den historischen Tagen, die Vorbereitung und die Reaktionen der Menschen. 

Der Sexualwissenschaftler Professor Martin Dannecker ist Zeitzeuge bei der ersten Demonstration von Homosexuellen in der Bundesrepublik in Münster im Jahr 1972.

Der Sexualwissenschaftler Professor Martin Dannecker ist Zeitzeuge bei der ersten Demonstration von Homosexuellen in der Bundesrepublik in Münster im Jahr 1972.

Darunter auch der Sexualtherapeut und Autor Martin Dannecker sowie Sigmar Fischer. Fischer war zwar als Student an der Vorbereitung der Demo aktiv beteiligt, dann aber leider verhindert.

Sigmar Fischer half als Student bei den Vorbereitungen der ersten Homosexuellen-Demo in Münster.

Sigmar Fischer half als Student bei den Vorbereitungen der ersten Homosexuellen-Demo in Münster.

Ausgerechnet an diesem Wochenende um den 29. April 1972 beorderte der Vater von Sigmar Fischer seinen Sohn nach Hause.

29. April 1972: Erste Schwulen-Demo in Deutschland

Auch Martin Dannecker lief im Protestzug mit und hatte Angst. „Die Stimmung war angespannt“, sagt er heute. „Ich fürchtete mich vor der Reaktion der Bevölkerung und möglichen Aggressionen.“

Es folgte die Offenlegung seiner sexuellen Orientierung („Coming-out“) gegenüber den Eltern, während im konservativen und katholischen Münster am 29. April 1972 Gruppen aus ganz Deutschland mit rund 150 Homosexuellen demonstrierten. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.