Achtung, Gesundheitsgefahr Hersteller ruft Kinder-Produkt zurück

Kommentar Masken-Erlass an NRW-Schulen: Warum sich die Ministerin schämen sollte

Schwerin: Lehrerin begrüßt die Schüler der Klasse 3c in ihrer Klasse in der Grundschule Lankow zum ersten Schultag nach den Ferien.

In NRW müssen Schulkinder ab Dienstag (2. November 2021) am Sitzplatz keine Maske mehr tragen. Ist das zum jetzigen Zeitpunkt richtig? Hier ein Symbolfoto vom August 2020 aus Schwerin. 

Am Dienstag (2. November 2021) ist es soweit: Dann heißt es in den NRW-Schulen Masken weg, zumindest am Sitzplatz. Doch die von vielen Schülern herbeigesehnte Entscheidung kommt zur Unzeit, findet unsere Autorin in ihrem Kommentar.

Köln. Die Masken an den Schulen in NRW fallen, doch gerade jetzt steigen die Corona-Infektionszahlen und es geht mit großen Schritten auf einen harten Corona-Winter zu. Zudem sind viele Schulkinder nicht geimpft. Sollten wir unsere Kinder daher jetzt nicht umso mehr schützen, anstatt sie zum jetzigen Zeitpunkt ohne Masken ins offene Messer laufen zu lassen? Ein Kommentar.

Masken-Erlass kommt zur Unzeit – gerade jetzt sollten wir Schulkinder besser schützen

Sicher, wir haben den Kindern in der Corona-Pandemie wahnsinnig viel zugemutet. Besonders die Kleinsten mussten leiden. Beim monatelangen Homeschooling haben Schüler, Eltern und Lehrer oft die Nerven verloren – doch keiner konnte etwas dafür. Es ging nie um Schikane, sondern um Schutz.

Auch die Maskenpflicht in der Schule war für Kinder und Lehrer in NRW eine Herausforderung – und die Konzentration viel schwieriger. Doch ist die Maske nicht der einzige Schutz, den unsere Kinder an den Schulen überhaupt noch haben?

Masken-Erlass: Gerade Grundschüler sitzen nicht 45 Minuten auf ihrem Platz

Klar, die Maske fällt ab Dienstag (2. November) nicht komplett weg – Schüler müssen den Mund-Nasen-Schutz nach wie vor im Gebäude tragen oder auch anlegen, wenn sie ihren festen Sitzplatz verlassen. Doch wie realistisch ist diese Vorschrift in der täglichen Praxis?

Vor allem Grundschullehrer kritisieren den Masken-Erlass – zurecht, denn er ist mehr als riskant.

Der Grund: Insbesondere Grundschüler sitzen nicht 45 Minuten auf einem Platz, was bei Schülern an weiterführenden Schulen vielleicht eher vorausgesetzt werden kann. Und ohne Masken am Sitzplatz können sich die Viren munter verteilen.

Reagieren statt ignorieren: NRW-Schulministern Gebauer hätte Erlass verschieben sollen

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) müsste jetzt dringend auf die aktuelle Corona-Entwicklung reagieren, anstatt sie komplett zu ignorieren. Oder ist Yvonne Gebauers Motto: Maske ab, um jeden Preis und dann Augen zu und durch? Die Ministerin sollte sich schämen, Schulkinder schutzlos einem vermeidbaren Risiko auszusetzen. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass es gut geht. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.