Leiche in NRW entdeckt Im „Todeshaus“ gab es schon mal Stress 

Nach dem Fund einer Männerleiche in einer Wohnung in Marl am 17. Oktober 2021 ermittelt nun eine Mordkommission.

Nach dem Fund einer Leiche in einer Wohnung in Marl untersuchen Mitarbeiter der Spurensicherung den Fundort des toten Mannes.

Eine Mordkommission ermittelt in Marl: Dort wurde am Sonntag eine Männerleiche entdeckt. Es gab mehrere Festnahmen, so die Polizei am Montag, 18. Oktober.

Marl. In einer Wohnung in Marl (Kreis Recklinghausen) haben Polizisten einen toten Mann gefunden. Mehrere Personen seien vorläufig festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Nähere Angaben zu den Festnahmen und zu der Tat machte er nicht.

Am Sonntagnachmittag war die Polizei in der Stadt in NRW per Notruf alarmiert worden, in der Wohnung an der Heisterkampstraße entdeckten die Beamten die Leiche. Wie die „Marler Zeitung“ berichtet, sei der Notruf am Sonntag gegen 16.15 Uhr bei der Polizei eingegangen. 

Leiche in Marl entdeckt: Im gleichen Haus gab's schon mal Stress

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Laut der Zeitung habe es in der Vergangenheit schon Beschwerden von Nachbarn über nächtliche Ruhestörung gegeben. Wie die Zeitung weiter berichtet, sollen in dem Haus in jeder Wohnung mehrere Arbeiter untergebracht worden sein. Ob der Bluttat ein Streit vorausgegangen war, ist nun Gegenstand der Ermittlungen. (dpa/smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.