Total vergaloppiert  Pferd in NRW mit 61 km/h geblitzt – gibt's jetzt ein Knöllchen?

Die Kreispolizeibehörde Mettmann knipste dieses kuriose Blitzerfoto mit Pferd und Reiterin am Donnerstag, 16. September, in Ratingen.

In den Fokus einer mobilen Radarfalle in Ratingen gerieten am 16. September Ross und Reiterin – die Kamera löste bei Tempo 61 aus.

In Ratingen ist ein Pferd von einer Radarfalle geblitzt worden. Mit stolzen 61 Stundenkilometern. Bekommt das rasante Ross nun ein Knöllchen?

Ratingen. Was für ein kurioses Foto, das die Polizei Mettmann am Freitag, 17. September, da veröffentlicht hat. Um genau 18 Uhr, 8 Minuten und 53 Sekunden löste am 16. September 2021 an der Messstelle 8210 die Kamera aus und „erwischte“ ein Pferd samt Reiterin.

Auf der Knittkuhler Straße in Ratingen gilt Tempo 50, das Pferd allerdings wurde mit 61 Sachen von einer mobilen Radarfalle „geblitzt“. Dabei sieht es aus, als würde das Ross ganz entspannt neben der Straße hertraben...

Pferd in Ratingen „geblitzt“ – und es bringt Autofahrer auch noch Glück

Mit einem Knöllchen müssen das flotte Pferd beziehungsweise die Reiterin aber nicht rechnen, denn: Genau in dem Moment, als ein Opel-Fahrer (im Hintergrund zu sehen) mit eben diesen 61 Stundenkilometern über die Knittkuhler Straße sauste, ritt die Reiterin an der Linse des Messgerätes vorbei.

Die Kamera löste aus und schoss dieses denkwürdige Foto. Laut Polizei galt für den rasanten Autofahrer denn auch das Sprichwort „Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“.

Denn Reiterin und Ross verdeckten Großteile des Autos - und machten das Foto für die weitere Verfolgung dieser Geschwindigkeitsübertretung unbrauchbar. Ihm hätte ein Bußgeld von 10 Euro gedroht. 

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Was ist das denn? Bei Kontrolle in NRW: Polizei schaut ins Auto und kann es kaum fassen
  • Trivialer Streit eskaliert? Nach Bluttat unter Cousins in Köln: Tatverdächtiger (18) stellt sich der Polizei
  • Eintracht Frankfurt Fan-Wut kurz vor Europa-League-Finale: Polizei klaut Choreo der SGE
  • Essen Messerattacke in der Innenstadt – Opfer schwebt in Lebensgefahr
  • Wer kennt diesen Mann? Große Summe Bargeld erbeutet: Kölner Polizei fahndet nach Betrüger
  • Nach Amok-Alarm an NRW-Schule SEK nimmt weiteren jungen Mann vorläufig fest
  • Tote Kinder in Hanau Vater schweigt – Überstellung nach Deutschland ungewiss
  • In Dortmund Wurfmesser im Kinderwagen – Mann (25) mit Hakenkreuz-Tattoo von Polizei gestellt
  • Eine Million Euro wert Polizei in NRW hebt Plantagen aus – Stromverbrauch sprengt jeden Rahmen
  • Dreiste Trickdiebe in NRW Als Frau „Handwerkerin“ reinlässt, bekommt sie einen Schock

Die Beamten der Kreispolizeibehörde Mettmann, die die mobile Radaranlage aufgestellt hatten, werde sicher in wieherndes Gelächter ausgebrochen sein... (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.