An Mädchen vergangen Verdächtiger in NRW gefasst – er ist kein Unbekannter

Der Gesuchte konnte nach einer erfolgreichen Fahndung in Krefeld festgenommen werden (Symbolfoto).

Der Gesuchte konnte nach einer erfolgreichen Fahndung in Krefeld festgenommen werden (Symbolfoto).

Erfolgreiche Fahndung der Polizei nach einem mutmaßlichen Sexualstraftäter. Der Mann soll sich in der Innenstadt an einem elfjährigen Mädchen vergangen haben.

Krefeld. Schneller Fahndungserfolg nach einem Sexualstraftäter in Nordrhein-Westfalen. Nach zahlreichen Hinweisen von Zeugen habe man den Verdächtigen festnehmen können. Der 51-Jährige ist kein Unbekannter für die Polizei.

Zeugen geben Hinweis auf Sex-Täter: Zugriff in Krefeld

Der Mann soll ein elfjähriges Mädchen in Krefeld sexuell missbraucht haben. Die Polizei leitete sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem Verdächtigen ein und veröffentlichte auch Fotos aus einer Überwachungskamera, die den mutmaßlichen Täter zeigen (die Fotos wurden inzwischen gelöscht).

Die entscheidenden Hinweise seien dann von mehreren Zeugen gekommen, welche von der Fahndung wussten. Die Beamten fassten den 51 Jahre alten Mann aus Moers daraufhin in der Wohnung eines Angehörigen in Krefeld, wie die Polizei am Samstagnachmittag (24. Juli) mitteilte.

Sexualdelikt in Krefeld: Festgenommener ist kein Unbekannter

Der 51-Jährige ist den Angaben nach polizeibekannt. Er sei im Programm für rückfallgefährdete Sexualstraftäter der Polizei des Landes NRW (KURS NRW) registriert, hieß es.

Der Tatverdächtige soll am Sonntag (25. Juli) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Krefeld einem Haftrichter vorgeführt werden.

Zum Opfer wurde den Erkenntnissen der Polizei zufolge ein elfjähriges Mädchen. Das Kind wurde demnach von dem Mann sexuell missbraucht.

Sex-Attacke auf Mädchen in Hausflur

Zu dem Übergriff ist es den Angaben zufolge am Samstag (17. Juli 2021) in der Krefelder Innenstadt gekommen. An der Petersstraße folgte er der Elfjährigen unter einem Vorwand in einen Hausflur. Im Weiteren berührte er das Mädchen in schamverletzender Weise, so die Polizei.

Anschließend konnte der Täter flüchten.

Die Polizei fahndete nach dem Mann, auch über die Grenzen Krefelds hinaus. Durch den Zugriff in Krefeld wurde die Fahndung nun aber eingestellt und die Fotos des Verdächtigen gelöscht. (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.