„Aktenzeichen XY" Grausamer Fall aus dem Pott: Wer ist Martina Möllers (10) Mörder?

Der Fall Martina Möller bei Aktenzeichen XY

Opfer eines blutigen Mordes: Martina Möller wurde 1986 umgebracht. Die Leiche fand ihr Bruder im Gebüsch. Nur zehn Jahre wurde das Mädchen alt. „Aktenzeichen XY" rollt den ungelösten Fall am 4. November 2020 neu auf.

Neukirchen-Vluyn/Duisburg – Mehr als 34 Jahre nach dem Mord an einem zehnjährigen Mädchen in Neukirchen-Vluyn will die Duisburger Polizei den Fall mit Hilfe der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY" neu aufrollen: Wer brachte Martina Möller um?

  • „Aktenzeichen XY" rollt Mordfall aus dem Ruhrgebiet neu auf
  • Martina Möller wurde im Alter von zehn Jahren ermordet
  • Der Bruder fand die Leiche des Mädchens in einem Gebüsch

Die Sendung wird am Mittwochabend (4. November) ab 20.15 Uhr ausgestrahlt. Das teilte die Duisburger Polizei bereits am Dienstag, 3. November, mit.

Alles zum Thema Eiskunstlauf

„Aktenzeichen XY": Ungelöster Mord an Martina Möller bei Rudi Cerne

Die Fahnder hofften auf zahlreiche Zuschauer aus der Ruhrpott-Region – und auf einen entscheidenden Hinweis, um den bisher ungelösten Fall doch noch zu klären. Kann Moderator Rudi Cerne mit seiner Sendung zur Aufklärung beitragen?

„Aktenzeichen XY": Martina Möller 1986 missbraucht und ermordet

Martina Möller war am 20. Mai 1986 aus ihrem Elternhaus in Neukirchen-Vluyn im Kreis Wesel verschwunden. Noch am Abend hatte die Familie damals die Polizei informiert. Eine großangelegte Suchaktion begann, an deren Ende ihr damals 21 Jahre alter Bruder in einem Gebüsch die Leiche der Schwester fand.

Rudi Cerne bei Aktenzeichen XY

Moderator Rudi Cerne sucht am 4. November 2020 nach Zeugen und Hinweisen zum blutigen Mord an Martina Möller. Das Kind wurde nur zehn Jahre alt und tot im Gebüsch gefunden. Das Bild entstand 2019 in Berlin.

Dann gab es schreckliche Gewissheit: Das Kind war sexuell missbraucht und stranguliert worden. Trotz intensiver Ermittlungen und zahlreicher Zeugenaussagen, die sogar Hinweise auf Tatverdächtige lieferten, blieb der Fall bislang ungelöst. Ein Cold Case, den die Kripo Duisburg bis heute beschäftigt... (dpa/dok)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.