Nun also doch Düsseldorfer OB Thomas Geisel hat Farid-Bang-Botschaft gelöscht

Neuer Inhalt (3)

Nach langem Zögern hat sich der Düsseldorfer OB Thomas Geisel jetzt angesichts des massiven öffentlichen Drucks doch entschlossen, das umstrittene Farid-Bang-Video von der Facebook-Seite der Stadt zu löschen.

Düsseldorf – Er hat alles versucht, um diesen Rückzieher nicht allein machen zu müssen – aber jetzt hat der Düsseldorfer OB Thomas Geisel es unter dem massiven öffentlichen Druck (es gab auch einen Shitstorm) doch tun müssen: Er hat das Statement des Skandal-Rappers Farid Bang von der Facebook-Seite der Stadt Düsseldorf löschen lassen.

Und wie es inzwischen zu einer lieben Gewohnheit des OB geworden ist, hat er diese entscheidende Wende mal wieder per Social Media verkündet.

Farid-Bang-Video gelöscht: So begründet OB Geisel seinen Schritt

Am späten Nachmittag schrieb Thomas Geisel auf seiner eigenen Facebook-Seite:

Alles zum Thema Thomas Geisel
  • Ukraine-Eklat Düsseldorfer Ex-OB Geisel sorgt mit nächstem Beitrag für Zündstoff – „Es reicht“
  • Nach Blamage-Tagen für SPD Hendrik Wüst feuert gegen Altkanzler Schröder – „ziemlich verstörend“
  • „Man kann sich nur noch schämen“ Düsseldorfer Ex-OB Geisel sorgt mit Ukraine-Äußerungen für Eklat
  • Paukenschlag mitten in Corona-Krise Düsseldorf: OB stellt Gesundheitsamt-Chef frei
  • Düsseldorf gegen PS-Protze „Verkehrsversuch“ lässt alle Alarmglocken schrillen
  • CDU und Grüne in Düsseldorf: Ja zur Klima-Hauptstadt – Nein zu Umweltspuren
  • „Zeit hat Spuren hinterlassen“ Kölner Lungenärztin rührt mit besonderer Team-Aktion
  • Umstrittene Festnahme in Düsseldorf Hat Polizei richtig gehandelt? Abschlussbericht da
  • Kritische Marke „gerissen“ Maskenpflicht, Partys: Neue Corona-Regeln in Düsseldorf
  • Stichwahlen in NRW Das gab es noch nie: Grüne erobern gleich drei OB-Posten

„Meine Entscheidung, ein Video mit Farid Bang aufzunehmen, in dem dieser zur Einhaltung der Corona-Regeln und zu einem angemessenen Benehmen am Rheinufer und in der Altstadt aufruft, ist insbesondere in der Düsseldorfer Kommunalpolitik auf Ablehnung gestoßen. Zeitweise wurde sogar überlegt, eine Sondersitzung des Rates zu fordern.

Ich habe dies zum Anlass genommen, die Vorsitzenden der im Rat vertretenen Fraktionen zu einem Gespräch einzuladen, um mit ihnen die Situation am Rheinufer und in der Altstadt zu erörtern und gemeinsam zu beraten, mit welchen Mitteln hierauf sinnvollerweise zu begegnen ist.

Zu meinem Bedauern wurde diese Einladung nur von der Vorsitzenden der Fraktion die Linke und der stellvertretenden Vorsitzenden der SPD Ratsfraktion wahrgenommen. Seitens der CDU wurde die Löschung des Videos zur Vorbedingung eines Gesprächs gemacht; FDP und Grüne (deren Vorsitzender das Video nach eigenem Bekunden ich noch nicht einmal gesehen hatte) stellten noch weitreichendere Vorbedingungen.“

Farid-Bang-Video gelöscht: Das ist die Löschungs-Entscheidung des OB

Und dann kommt er zu dem entscheidenden Punkt:

„Zunächst einmal: das Video wurde inzwischen auf den städtischen Seiten gelöscht und ist nur noch auf der Seite von Farid Bang zu sehen.“

Aber Geisel bleibt bei seiner Linie, zu betonen, dass er sich zu dieser Löschung nicht freiwillig entschlossen hat: Er sei damit dem Willen der Fraktionen gefolgt.

Farid-Bang-Video gelöscht: Geisel lehnt Entschuldigung ab

Und ein weiterer (trotzig wirkender) Satz folgt: „Bei aller – berechtigten – Kritik an der Person von Farid Bang sehe ich keinen Anlass für eine Entschuldigung.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.