Schock-Nachricht aufs Handy Düsseldorfer steigt aus Urlaubsflieger und sieht Männer in seiner Wohnung

Ein Hinweisschild hängt an einer Laterne, auf dem vor Einbrechern gewarnt wird.

Per Push-Nachricht wurde ein Mann aus Düsseldorf am Donnerstag (14. April 2022) darüber informiert, dass sich Einbrecher in seiner Wohnung zu schaffen machten. Er selbst befand sich zu dem Zeitpunkt für eine Urlaubsreise in Griechenland. Das Symbolfoto wurde am 9. Februar 2022 in Frankfurt am Main aufgenommen.

Schlimmer kann der Anfang eines Urlaubs wohl nicht anfangen: Ein 33-jähriger Mann aus Düsseldorf bekam nach der Landung in Griechenland einen Einbruchsalarm auf sein Handy.

Eigentlich wollte ein 33-jähriger Mann aus Düsseldorf nur eine erholsame Urlaubszeit über die Ostertage in Griechenland verbringen. Als er dann jedoch aus dem Flieger stieg, verging ihm schnell das Lachen.

Denn er bekam einen Einbruchsalarm per Push-Nachricht auf sein Handy. Der 33-Jährige zögerte nicht lange und verständigte die Polizei im knapp 2000 Kilometer entfernten Düsseldorf aus seinem griechischen Urlaubsdomizil.

NRW: Düsseldorfer sieht in Griechenland Einbrecher in seiner Wohnung

Nachdem der Mann die Nachricht auf sein Smartphone bekommen hatte, schaltete er sich prompt auf das Videoüberwachungssystem seiner Wohnung. Die schlimme Nachricht wurde Realität: Der Düsseldorfer konnte zwei fremde Männer in seinen eigenen vier Wänden erkennen.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Schulmassaker Grausige Details stellen Amok-Hölle in anderes Licht – „gibt keine Entschuldigung“
  • Spritzen-Attacke in NRW? Schlimmer Verdacht nach Disco-Besuch
  • Horror in NRW Leiche von vermisster Frau (41) gefunden – Familie meldet sich mit herzzerreißenden Worten
  • Blut-Tat erschüttert NRW Mann (30) gnadenlos abgestochen: Polizei sucht brutales Brüder-Paar
  • Drama um Kölner Schüler (16) Bei Kajak-Tour kommt es plötzlich zum Unglück
  • Verletzte Polizisten, 72 Festnahmen Final-Frust: Feyenoord-Fans randalieren in Rotterdam
  • Massaker an US-Grundschule Chats aufgetaucht: Täter erzählte Mädchen (15) aus Frankfurt von seinem Blutbad
  • Millionen-Zoll-Coup in NRW Spektakuläre Festnahmen in Polen – Täter legten falsche Spuren
  • Großeinsatz an NRW-Schule Polizei findet Schusswaffe im Keller – Schüler müssen stundenlang ausharren
  • Amoklauf an US-Grundschule Politiker trauert um Opfer und sorgt für Entsetzen: „Du bist das Problem!“

Die alarmierten Polizeikräfte reagieren schnell und konnten die beiden Täter (24 und 29 Jahre alt) noch in der Nähe des Mehrfamilienhauses an der Konkordiastraße festnehmen.

Neben dem entsprechenden Tatwerkzeug konnten die Beamten und Beamtinnen auch das Diebesgut bei den beiden Einbrechern ausmachen. Beide Täter haben keinen festen Wohnsitz und müssen sich nun vor einem Haftrichter verantworten. Der 33-jährige Mann kann nach dem schockierenden Start seines Urlaubs jetzt die griechische Sonne genießen. (nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.