Großeinsatz in Bonn Zeuge meldet Person im Rhein, die Richtung Köln treibt

Mordkommission jagt ihn Mann (46) in Troisdorf von Schuss getroffen: Er soll der Täter sein

Mann aus Troisdorf wird öffentlich gesucht, er soll auf 46-Jährigen geschossen haben.

Der Tatverdächtige wird nun öffentlich von der Polizei gesucht.

Nach einem Streit sind in Troisdorf (Rhein-Sieg-Kreis) am Mittwochabend Schüsse gefallen. Ein 46-Jähriger wurde verletzt, eine Mordkommission sucht nach dem Täter.

Krawall statt Kleinstadt-Idylle: Das war die Bilanz am Mittwochabend (31. August) in Troisdorf im Rhein-Sieg-Kreis, gut 20 Kilometer vor Köln. Dort ist am späten Abend ein 46-Jähriger durch einen Schuss schwer verletzt worden. Jetzt ermittelt eine Mordkommission.

Wie die Polizei am Donnerstag (1. September) berichtet hatte, hatten Anwohner der Kölner Straße gegen 23 Uhr Schussgeräusche gemeldet. Nach ersten Ermittlungen war es dort zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen, „in deren Verlauf einer der beiden nach einer Schussabgabe schwer verletzt wurde“, wie ein Sprecher der Polizei erklärt.

Troisdorf: Auf Mann wird geschossen, Mordkommission hat Arbeit aufgenommen

Die Notrufe waren kaum eingegangen, da meldet sich das Opfer, ein 46-jähriger Mann, bereits auf der Polizeiwache. Auf ihn sei geschossen worden und er brauche Hilfe, sagte der Mann. Er wurde vor Ort von einem Notarzt und Rettungskräften versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht offenbar keine.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Die Staatsanwaltschaft und die Polizei arbeiten nun mit Hochdruck an der Aufklärung des Falls. Eine Mordkommission der Bonner Polizei unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Thomas Winterscheidt zusammen mit Staatsanwalt Martin Kriebisch leitet die Ermittlungen zu dem Fall.

Am Freitag (2. September) haben die Ermittlerinnen und Ermittler eine öffentliche Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter gestartet. Dafür wurde ein Foto des gesuchten Mannes veröffentlicht.

Nach Angaben der Polizei soll der Mann schwarze Haare, braune Augen und eine athletische Figur haben. Er wird nun wegen versuchten Totschlags gesucht.

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Der mutmaßliche Tatverdächtige hatte sich kurz nach der Tat vom Ort des Geschehens auf der Kölner Straße entfernt. Alle Fahndungsmaßnahmen im direkten Umkreis blieben am Abend der Tat ohne Erfolg. 

Wie die Polizei mitteilt, wurden am Tatort zahlreiche Spuren ausgewertet, dazu lief bereits frühzeitig eine Fahndung nach dem Tatverdächtigen im weiteren Umkreis. Die ist nu erweitert worden. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.