Schwere Gewitter in NRW Telefone tot, Straßen und Keller überflutet – eine Stadt besonders betroffen

Lediglich ihr Auto gefunden Birgit Ameis für immer verschollen?

Birgit Ameis (54) war eine passionierte Wanderin. Verunglückte sie bei einer Wanderung?

Birgit Ameis (54) war eine passionierte Wanderin. Verunglückte sie bei einer Wanderung?

Bonn/Lohmar – Die Ungewissheit zermürbt…

Fast ein halbes Jahr ist es jetzt schon her, dass Birgit Ameis (54) spurlos verschwand. Die dreifache Mutter aus Lohmar hatte sich am 4. April nach ihrer Nachtschicht beim Deutschen Wetterdienst am Flughafen Hahn verabschiedet: Sie wollte sich im Flughafengebäude 669 noch kurz hinlegen, dann die 173 Kilometer weite Heimreise nach Lohmar antreten. Gefunden wurde bislang nur das Auto der 54-Jährigen…

Der Renault Scénic (rot-metallic) stand am Gemeindehaus in Lautzenhausen. Keine 500 Meter vom Flughafen entfernt. Darin persönliche Sachen.

„Der Abstellort des Autos ist einziger Ansatzpunkt“, erklärt Polizeisprecher Helmut Zirfas. Zuletzt sei ein weiteres Waldstück abgesucht worden, ergebnislos. „Wir fragen uns, wo wir noch einen Ansatz haben“, erzählt er. Aber inzwischen gibt es offenbar keinen mehr…

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Hinweise auf Tötungsdelikt Schock in NRW: Radfahrer entdeckt Leiche, es ist wohl die vermisste 17-Jährige
  • Strenger Geruch in Fabrikgebäude Möglicher Versuch einer Gasexplosion? Polizei Köln ermittelt
  • Zwei Tote, viele Verletzte Oslo: Schüsse vor Schwulen-Bar – Behörden sprechen von islamistischem Terror
  • Acht Tage Angst und Bangen Oldenburg: Vermisster Joe (8) lebend gefunden – Fundort erschreckt
  • Drama in NRW Kleines Mädchen (2) verschwindet von Zuhause und ist wenig später tot
  • 17-Jährige getötet Festnahme nach Fund von verbrannter Frauenleiche in NRW
  • Streit zwischen Großfamilien Mit Möbeln, Messern und Geschirr: Massenschlägerei in Essen
  • Köln-Weidenpesch Feiger Angriff auf 91-Jährige, Polizei bittet um Hilfe
  • Mallorca Polizeichef warnt vor Koffer-Klau und Diebstahl am Strand – so schützen Sie sich
  • Klaus (50) wurde zum Opfer Neue Details: Obdachloser brutal abgefüllt, Fall wird immer tragischer

Im Örtchen Lautzenhausen ist der tragische Vermissten-Fall kaum mehr präsent. „Man stolpert nur noch ab und zu über ein Suchplakat“, erzählt Hotelier Michael Willwerth (45).

Anders in den ersten Wochen nach dem Verschwinden von Birgit Ameis, als es von Einsatzkräften wimmelte, Ort, Flughafengelände und Wald abgesucht wurden. Willwerth musste der Polizei sogar die Daten seiner Gäste, die in der Zeit in seinem Landhotel abgestiegen waren, herausgeben.

4. April. Gegen 7.45 Uhr verabschiedete sich Ameis von einem Kollegen. Er ist offenbar der letzte, der sie lebend sah. Kurz darauf war auch das Handy der Lohmarerin aus.

11. April. Ihr Renault wurde hinterm Gemeindehaus entdeckt. „Zum Parken ist das eine komische Stelle“, meint Hotelier Willwerth. Der Ort ist klein, was wollte sie von dort aus unternehmen? Höchstens, so Willwerth, jemanden treffen.

Hatte sich Birgit Ameis am Tag ihres Verschwindens verabredet, vielleicht mit einem Wanderfreund? Die 54-Jährige war eine begeisterte Wanderin, die auch gerne direkt nach der Arbeit los marschierte. Wie am 19. März, als sie von Hahn über Bärenbach zum Diller Römerturm wanderte.

Doch: Die als sehr zuverlässig geltende Birgit Ameis hatte ihrer Familie, die am 4. April in Lohmar auf sie wartete, nichts von einer Wanderung erzählt. „Meine Mutter hat nie unentschuldigt gefehlt“, so ihre Tochter (28) damals zum EXPRESS.

Die 28-Jährige machte Birgit Ameis im Sommer zur Oma. Doch von dem Glück wird die wohl nie erfahren…

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.