Auf Tisch geballert Ex-„Höhle der Löwen“-Star steckt fest – Prozess in Bonn geplatzt

WhatsApp Image 2019-12-18 at 14.34.27

Lebt aktuell offenbar in Irland: David Schirrmacher hier gut gelaunt 2019 vorm Bonner "Weinkommissar“ beim EXPRESS-Interview

Bonn  – Er bot verrückte Rabatte, betrank sich vor laufender Kamera, lallte und schrie herum: Im Sommer letzten Jahres guckten Tausende die „Verkaufsshows“ des Von-Floerke-Gründers, David Schirrmacher (27) – live gestreamt auf Facebook. In der Nacht zum 23. Juli bekamen die Zuschauer allerdings mehr als nur verstörende Bilder zu sehen...

Schirrmacher, einst erfolgreicher Bonner Modeunternehmer, filmte nämlich auch einen Polizeieinsatz. Deswegen wurde er wegen Verstoßes gegen das Kunst- und Urhebergesetz angeklagt. Am 30. Oktober sollte der Prozess vor dem Amtsgericht in Bonn stattfinden – doch der Termin ist geplatzt. 

Grund: Verhinderung des Angeklagten wegen der Corona-Pandemie, wie Amtsgerichtsdirektorin Birgit Niepmann auf EXPRESS-Anfrage erklärte.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Champions League Anstoß nach Fan-Eklat verschoben: Unfassbare Szenen am Stadion – Ex-FC-Profi flüchtet
  • Bonner Rheinufer Mann will Polizist Waffe entreißen und wird fixiert – Zeuge erhebt heftige Vorwürfe
  • Spritzen-Attacke in NRW? Schlimmer Verdacht nach Disco-Besuch
  • Schulmassaker Grausige Details stellen Amok-Hölle in anderes Licht – „gibt keine Entschuldigung“
  • Horror in NRW Leiche von vermisster Frau (41) gefunden – Familie meldet sich mit herzzerreißenden Worten
  • Blut-Tat erschüttert NRW Mann (30) gnadenlos abgestochen: Polizei sucht brutales Brüder-Paar
  • Drama um Kölner Schüler (16) Bei Kajak-Tour kommt es plötzlich zum Unglück
  • Verletzte Polizisten, 72 Festnahmen Final-Frust: Feyenoord-Fans randalieren in Rotterdam
  • Massaker an US-Grundschule Chats aufgetaucht: Täter erzählte Mädchen (15) aus Frankfurt von seinem Blutbad
  • Millionen-Zoll-Coup in NRW Spektakuläre Festnahmen in Polen – Täter legten falsche Spuren

Prozess in Bonn geplatzt: David Schirrmacher hat aktuellen Wohnsitz in Dublin/Irland

David Schirrmachers zuletzt bekannter Wohnsitz liegt in Dublin/Irland, wohin ihm auch die Ladung per Einschreiben mit internationalem Rückschein gesandt wurde. Die scheint er auch bekommen zu haben. Doch in Irland herrschen seit dem 22. Oktober strikte Beschränkungen für das private und öffentliche Leben.

Laut Auswärtigem Amt sind Bürger bis mindestens zum 1. Dezember aufgerufen, zu Hause zu bleiben. Das Haus darf nur unter bestimmten Umständen verlassen werden, zum Beispiel zum notwendigen Einkauf oder zur Besorgung von Medikamenten. 

Aus der Nummer raus ist Schirrmacher natürlich nicht. Wie Amtsgerichtsdirektorin Birgit Niepmann bestätigte, wurde der Verhandlungstermin nun auf den 3. März 2021 verlegt. 

Prozess in Bonn geplatzt: Juli 2019 filmte David Schirrmacher Bonner Polizisten 

„Der Angeklagte soll einen Polizeieinsatz gefilmt und in einem Liveblog ins Netz gestellt haben“, so Niepmann. Dabei sollen die Beamten erkennbar und ihre Stimmen zu hören gewesen sein. 

In der Nacht zum 23. Juli hatten Passanten die Polizei alarmiert, weil der Von-Floerke-Gründer, der durch die Fernsehsendung „Die Höhle der Löwen“ und seinen (inzwischen Ex-) Investor Frank Thelen bekannt wurde, in seiner damaligen Wohnung auf der Bonner Kaiserstraße jaulte, schrie, in extremer Lautstärke lachte und schließlich mit einer Magnum-Flasche auf seinen Schreibtisch einprügelte. All das war live auf seinem Block mitzuerleben. 

Seine „Fans“ konnten daher auch mitverfolgen, wie es an der Wohnungstür schellte und kurz darauf drei Polizisten Schirrmachers Wohnung betraten. Die Beamten legten dem 27-Jährigen vorläufig Handschellen an. Dann sah man, wie ein Polizist auf die Live-Stream-Kamera zuging und diese wegdrehte. 

Bonner Polizisten gefilmt: Anklage wurde David Schirrmacher in Dublin zugestellt

Gegen David Schirrmacher laufen noch weitere Ermittlungen, unter anderem bei der Staatsanwaltschaft Bonn. Dabei geht es um Betrug in zahlreichen Fällen und der damit zusammenhängenden Insolvenzverschleppung. Beim Amtsgericht Münster läuft ein Insolvenzverfahren über seine Firma. 

Schirrmachers irre Verkaufsshows machten auch vielen Angst. Besonders, als er seine Pistole zückte und – live gestreamt auf Facebook – auf seinen Schreibtisch ballerte. 

Der 27-Jährige besaß Waffen und hatte dafür eine entsprechende Waffenbesitzkarte. Alles legal. Doch nach seinen verstörenden Auftritten hatte die Polizei die Waffen sichergestellt und Schirrmacher mit Bescheid vom 5. August 2019 die Berechtigung, Waffen zu besitzen, entzogen. 

„Dagegen hat er Widerspruch eingelegt“, so Polizeisprecher Michael Beyer. 

Bonner Ex-„Höhle der Löwen“-Star: So urteilte das Kölner Verwaltungsgericht

Am 18. September 2020 wies das Kölner Verwaltungsgericht jedoch Schirrmachers Klage ab, weil der Bescheid des Bonner Polizeipräsidiums als rechtmäßig erachtet wurde. 

„Die Kammer kam zu dem Ergebnis, dass der Kläger keine waffenrechtliche Zuverlässigkeit mehr hat“, erklärte Verwaltungsgerichtssprecher Pierre Becker-Rosenfelder. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.