Nach Flutkatastrophe Nächste wichtige NRW-Autobahn wird noch vor Weihnachten freigegeben

Blick auf die Baustelle an der A61 bei Swisttal-Ollheim, wo die Autobahn durch die Flutkatastrophe absackte und zerstört wurde.

Die A61 wird ab dem 14. Dezember wieder komplett befahrbar sein (hier ein Foto der Bauarbeiten kurz nach der Flutkatastrophe vom Juli 2021).

Gute Nachrichten von der A61: Nach den unwetterbedingten Sperrungen wird die Autobahn noch vor Weihnachten komplett freigegeben.

Seit dem verheerenden Hochwasser im Juli 2021 war die A61 zunächst in beide Richtungen gesperrt - nun wird auch die Sperrung Richtung Norden aufgehoben. 

A61: Nach Sperrung wird Autobahn auch Fahrtrichtung Norden wieder freigegeben

Am 14. Dezember soll es laut Mitteilung der Autobahn GmbH vom Donnerstagmittag (9. Dezember) so weit sein. „Wir freuen uns sehr, dass wir diese wichtige Nord-Süd-Verbindung rund zwei Wochen vor dem Zeitplan und damit noch vor Weihnachten wieder unter Verkehr nehmen können. Nicht nur für viele Verkehrsteilnehmer, sondern auch für die Anwohner aus den an die A61 angrenzenden Ortschaften, die monatelang den Mehrverkehr vor ihrer Haustür erdulden mussten, ist das eine große Erleichterung,“ so Thomas Ganz, Direktor der Niederlassung Rheinland der Autobahn GmbH.

Alles zum Thema Hochwasser
  • Erschreckende Bilder Schwere Überschwemmungen am trockensten Ort der USA – Hunderte evakuiert
  • Erschreckende Zahlen Studie zeigt: So viel Geld hat der Klimawandel Deutschland bislang gekostet
  • Flutkatastrophe Wiederholung nicht ausgeschlossen: Steinmeier warnt auf Jahrestag vor Klimawandel
  • Ein Jahr danach Flutkatastrophe in NRW – diese Menschen bringen den Opfern Mut zurück
  • „Vorbild für uns alle“ Krankes Mädchen aus Flut gerettet: Auszeichnung für Kranfahrer (36)
  • Griechische Urlaubsregion Tourist nach heftigen Unwettern vermisst, Frachterbesatzung rettet ihn
  • Flut-Katastrophe 2021 Ein Jahr danach: NRW-Verkehrsminister zieht überraschende Bilanz
  • Ausnahmesituation in Österreich Starkregen bei Unwetter verursacht Schlammlawinen – Tote und Verletzte
  • Flutkatastrophe Mangelhafter Hochwasserschutz? Minister Pinkwart verweist auf Staatsanwaltschaft
  • Türkei-Unwetter Überschwemmungen und Erdrutsche – Video zeigt golfballgroße Hagelkörner

Besonders für Meckenheim bedeutet die Öffnung der A61 ab der kommenden Woche Entlastung auf der Verbindungsroute zwischen der Ausfahrt Merl und der Auffahrt Meckenheim/Rheinbach sowie Altendorf-Ersdorf. Durch das kleine Örtchen schob sich eine Lkw- und Pkw-Karawane, Anwohner hätten laut SPD sehr unter Lärm und Abgasen zu leiden.

Lokalpolitiker verschiedener Parteien hatten im Vorfeld bei Facebook über die Komplettfreigabe der A61 berichtet – mit differierenden Terminangaben.

Nun aber steht der 14. Dezember als Stichtag fest – was das Herz vieler Pendler hüpfen lassen dürfte. Denn für diejenigen, die in Richtung Köln unterwegs sind, bedeutet die Öffnung der A61, dass sie nicht mehr über  Ausweichrouten über A565, A555 undA4 fahren müssen. (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.