Unfall nördlich von Köln A57 in beide Richtungen gesperrt: Hubschrauber im Einsatz

Hagener Hauptbahnhof Betrunkener Mann malt Nazi-Symbole auf Polizeiwagen

Hakenkreuz Polizeiwagen Hagen

Besoffenen passieren meist lustige Dinge, diese Aktion ist aber mal gar nicht witzig. Ein 26-jähriger Hagener hat im besoffenen Kopf ein Hakenkreuz auf einen Wagen der Bundespolizei gesprüht – und würde es wieder tun.

Hagen – Was für eine unnötige Suff-Aktion: Ein 26-jähriger Hagener soll Montagabend (21. September) ein Hakenkreuz auf ein Fahrzeug der Bundespolizei gesprüht haben.

  • Besoffener sprüht Hakenkreuz auf Polizeifahrzeug
  • Polizei kann den polizeibekannten 26-Jährigen durch Zeugenhinweise stellen
  • Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von 1,4 Promille bei dem Mann

Hagen: Mann sprüht mit 1,4 Promille Hakenkreuz auf Wagen der Bundespolizei

Gegen 21:30 Uhr informierten Zeugen die Bundespolizei am Hagener Hauptbahnhof darüber, dass eine unbekannte Person ein Hakenkreuz auf das vor der Wache geparkte Einsatzfahrzeug gesprüht hatte.

Daraufhin fahndeten Einsatzkräfte nach dem Verursacher. Mithilfe von Zeugenhinweisen konnte ein 26-jähriger Hagener noch auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs ermittelt werden.

Dieser entgegnete den Bundespolizisten, dass er nicht davor zurückschrecke, seine Tat zu wiederholen. Daraufhin wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Mit 1,4 Promille: Mann sprüht Hakenkreuz auf Polizeiauto und würde es wieder tun

Ein Atemalkoholtest ergab, dass der bereits polizeibekannte Mann mit 1,4 Promille nicht unerheblich alkoholisiert war.

Gegen ihn leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung ein.

Anschließend wurde er in das Polizeigewahrsam eingeliefert. (ots/mh)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.