Supertalent Kam Ihnen das eklige Spaghetti-Duo auch bekannt vor?

Michaela ist ihre Spaghetti am liebsten von Sebastians Brust. Lecker!

Michaela ist ihre Spaghetti am liebsten von Sebastians Brust. Lecker!

Köln – Er liegt in einer labberigen, grauen Unterhose auf einem Tisch. Auf seinem Bauch türmt sich ein Berg Spaghetti Bolognese. Sie beugt sich über ihre Leibspeise und isst von der Plauze ihres Angetrauten. Mit den Werkzeugen, die ihr Gott gegeben hat.

Nein, das ist kein abgefahrener Albtraum. Das ist grausame Realität. Gesehen beim RTL-Supertalent.

Sebastian und Michaela haben sich mit dieser „Nummer“ tatsächlich auf die Bühne getraut. Und es ist mit Abstand das Ekligste, was in dieser Castingshow je dargeboten wurde! Das Hack auf blankem Menschenfleisch, seine ausgeleierte Unterhose und ihre soßenverschmierten Mundwinkel – vergesst den schamlosen Profifurzer und sämtliche geschmacklose Nackt-Performer der letzten Staffeln.

Diese Nummer ist schlimmer! Sie raubt einem die Sinne, macht blind und atemlos zugleich. Gäbe es eine „Die Zehn“ der widerlichsten TV-Momente, wäre diese Zumutung auf Platz eins. Und höchstwahrscheinlich ist das genau so gewollt.

Alles zum Thema RTL

Die Frage nach „Talent“ ist hier natürlich völlig irrelevant. Es geht darum, dass die Zuschauer nach herzerwärmenden Auftritten von klavierspielenden Kindern oder süßen Hundchen, die niedliche Dinge tun, endlich mal wieder vor Ekel und Entsetzen aus ihren Sitzen in die Höhe schnellen.

Und das tun sie auch! Sie kreischen und buhen, schlagen sich die Hände vors Gesicht und grölen. Aus ihren Mündern dröhnen gellende Schmerzensschreie. „Buuuh!“ „Scheiße!“ Wie sehnsüchtig sie selbst auf diesen Moment gewartet haben! Wie gern sie sich aufpeitschen lassen! Genau wie RTL das haben will. So ist das Supertalent.

Angeheizt wurde die Negativ-Stimmung natürlich von der Star-Jury. „Ich liebe Pasta, aber jetzt kriege ich bestimmt Alpträume“, stammelte Motsi Mabuse. Und selbst der sonst so pointierte Dieter Bohlen hatte in seinem Buch der coolen Sprüche nichts Passendes gefunden, fragte einfach nur geschockt: „Und was sollte das jetzt, Himmel, Arsch und Zwirn?“

Zurück zu Sebastian und Michaela. Was wurde ihnen nur geboten, dass sie sich derart willig dem Spott der Menschheit aussetzen, mit einer Aktion, die auf nichts anderes als das abzielt? Und das zum zweiten Mal. Ja, richtig gehört. Wer schon beim ersten Anblick der beiden diesen „Die kenn ich doch“-Moment hatte, der hat richtig gedacht.

Und ab hier wird die Geschichte nur noch schlimmer. Genau das gleiche haben wir nämlich vor längerer Zeit schon mal bei „Mitten im Leben“ gesehen, der gescripteten Pseudo-Doku-Soap, die mittags auf RTL läuft und bewusst auf diese schmerzenden Fremdscham-Momente setzt.

Die Geschichte damals: Sebastian möchte seine Michaela überraschen und kocht ihr deswegen ihr Lieblingsessen, besagte Spaghetti Bolognese, die Michaela dann, überwältigt vom Einfallsreichtum ihres Herzbuben, von dessen nackter Haut isst. Bis zur letzten Nudel.

Schon damals hat diese Szene für helle Aufregung gesorgt. Tausende Klicks bei YouTube und MyVideo, Stefan Raab zeigte den Ausschnitt bei „tv total“. Und jetzt also noch einmal. Hat RTL denn keine anderen Menschen gefunden, die sich willig zum Affen machen? Ist Deutschland schon so leergefischt, dass sie die zwei Nudel-Fans wieder ausgraben mussten, damit das Publikum was zu kreischen hat? An dieser Stelle bleibt nur zu hoffen, dass Sebastian und Michaela für ihren Spaghetti-Auftritt von RTL wenigstens ordentlich entlohnt wurden. Mit einer lebenslangen Hackfleisch-Flatrate. Oder womit man die beiden eben sonst so glücklich machen kann.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.