Energie-Hammer in Deutschland Habeck überrascht mit Wende und trifft Entscheidung

Kölner Party-Hotspot Schlägereien und Randale in der Nacht: Polizei im Dauereinsatz

Die Polizei führt nachts auf der Zülpicher Straße eine Leibesvisitation durch.

In der Nacht zu Sonntag (26. September) hat es erneut viele Einsätze der Polizei in der Zülpicher Straße gegeben. Unser Foto zeigt einen Einsatz am 22. August 2021 in der Zülpicher Straße.

In der Nacht zu Sonntag ist die Polizei in Köln wieder zu zahlreichen Einsätzen ausgerückt. Besonders an einem Party-Hotspot hat die Polizei gleich mehrfach eingreifen müssen.

Köln. Schlägereien, Beleidigungen, Randale – die Kölner Polizei hat nach der Nacht auf Sonntag (26. September) zahlreiche Einsätze zu verzeichnen. In der Innenstadt habe es allgemein viele Einsätze gegeben, wie eine Polizeisprecherin am Sonntag gegenüber EXPRESS.de bestätigte. Gerade im Bereich rund um die Zülpicher Straße ist die Polizei mal wieder besonders gefordert gewesen.

Köln: Viele Einsätze der Polizei rund um die Zülpicher Straße

Seit mehreren Wochen beobachtet die Polizei bereits eine Verlagerung der Feiernden von den Kölner Ringen in Richtung Zülpicher Straße. In der Nacht zu Sonntag kam es erneut zu Prügeleien, Randale und Beleidigungen rund um die Party-Meile. Das Resultat: mehrere Anzeigen und Verletzte. Hier ein paar der Einsätze von der Nacht zusammengefasst.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Gegen 2.10 Uhr wurden zwei Personen bei einer Schlägerei mit mehreren Personen verletzt. Nachdem zunächst sogar von einer Messer-Attacke berichtet wurde, verletzte sich eine Person offenbar bei einem Sturz in Glasscherben.

Wenige Minuten später, um 2.18 Uhr, kam es erneut zu einer Prügelei. Bei dieser wurde eine Flasche geworfen und eine Person am Kopf verletzt. Allein aus diesem Einsatz resultierten drei Anzeigen.

Köln: Schlägereien und Verletzte bei Auseinandersetzungen rund um die Zülpicher Straße

Zu einer Auseinandersetzung kam es auch um 2.47 Uhr, als eine junge Frau rüde angemacht wurde. In diesem Fall ermittelt die Polizei wegen Beleidigung auf sexueller Basis. Ebenfalls zur Anzeige gebracht wurde eine mutmaßliche Körperverletzung um 3.25 Uhr im Bereich rund um die Party-Meile.

Um kurz nach 4 Uhr randalierte eine Person an der Zülpicher Straße. Allgemein sei es immer wieder zu Fällen von Ruhestörung und Beleidigungen gekommen. Um 5.55 Uhr wurden weitere Personen bei einer Schlägerei verletzt. Zwei der Schläger wurden in Gewahrsam genommen.

Köln: Maßnahmen der Stadt gegen Randale in der Zülpicher Straße

Die Stadt Köln, die Polizei und das Ordnungsamt reagierten zuletzt bereits auf die zunehmenden Einsätze rund um die Zülpicher Straße. So wurde zum Beispiel die Programmierung der LEDs geändert, so dass die Ausleuchtung an den Hotspots des Zülpicher Viertels verstärkt und damit verbessert wurde.

Zudem werden Mitarbeitende des Ordnungsdienstes weiterhin – teils eigenständig und teils mit der Polizei Köln – die Bereiche rund um die Zülpicher Straße fokussiert bestreifen, um Verstöße festzustellen und entsprechend zu ahnden. (cho)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.