Von Köln Mit dem 9-Euro-Ticket in die Niederlande und nach Belgien? So geht's

Am Kölner Hauptbahnhof fährt ein roter Zug der Deutschen Bahn ein.

Auf einzelnen Strecken gilt das 9-Euro-Ticket sogar im Ausland – ein Überblick. Das Symbolbild vom Kölner Hauptbahnhof wurde am 1. April 2022 aufgenommen.

Ganz Deutschland redet vom 9-Euro-Ticket, doch was kaum jemand weiß: Auch Reisen ins Ausland sind möglich. Wir erklären, wie es geht.

Angesichts der stark gestiegenen Energiepreise will die Bundesregierung mit einem Nahverkehrs-Rabatt gegensteuern: Für nur neun Euro können Bürgerinnen und Bürger zwischen Juni und August durch ganz Deutschland fahren.   

Grundsätzlich gilt das Sommer-Ticket nur bundesweit – doch gerade in den Grenzstädten gibt es einige Ausnahmen. 

9-Euro-Ticket: So kommen Sie von Köln in die Niederlande oder nach Belgien

So bieten einzelne Verkehrsbünde in Deutschland auch Fahrten in die Niederlande, nach Belgien, Frankreich, Polen, Luxemburg oder in die Schweiz an – und das ganz ohne Preisaufschlag. 

Alles zum Thema Köln Hauptbahnhof

Für Kölnerinnen und Kölner dürfte aber insbesondere die Grenzstadt Aachen interessant sein: Von dort aus kommen Sie in einer guten halben Stunde nach Belgien oder in die Niederlande, ohne extra zahlen zu müssen. 

Hier gilt das 9-Euro-Ticket auch im Ausland

Da jeder Verkehrsbund individuelle Regelungen trifft, ist es allerdings wichtig, ganz genau hinzuschauen – denn das 9-Euro-Ticket gilt im Ausland nur in bestimmten Linienbussen. Eine Übersicht: 

  • Kelmis (Belgien): Köln Hbf – Aachen Hbf (RE 1), Aachen Hbf – Aachen Schanz (RE 4), Aachen Schanz – Kelmis (Linienbus 24 der ASEAG). Fahrtzeit (ab Köln Hbf): rund 1:30 Stunden.
  • Kerkrade (Niederlande): Köln Hbf – Aachen-Rothe Erde (RE 1), Aachen-Rothe Erde – Aachen Bushof (Bus 35), Aachen Bushof – Kerkrade (Linienbus 34 der ASEAG). Fahrtzeit (ab Köln Hbf): etwa 1:40 Stunden.
  • Köln Hbf – Vaals (Niederlande): Köln Hbf – Aachen Hbf (RE 1), Aachen Hbf – Vaals (Arriva-Linienbus 350). Fahrtzeit rund 1,5 Stunden. Alternativ: Köln Hbf – Aachen-Rothe Erde (RE 1), Aachen-Rothe Erde – Aachen Vaalserquartier Vaals Grenze (Bus 35), Aachen Vaalserquartier Vaals Grenze – Vaals (Linienbus 33 der ASEAG). Fahrtzeit (ab Köln Hbf): rund 1:30 Stunden.
  • Köln Hbf – Sittard (Niederlande): Köln Hbf – Rheydt Hbf (RB 27), Rheydt Hbf – Geilenkirchen (RB 33), Geilenkirchen – Sittard (SB3 der WestVerkehr GmbH). Fahrtzeit (ab Köln Hbf) knapp: 2:30 Stunden.
  • Multi-Busse: Auch in allen fünf Multi-Bus-Linien gilt das 9-Euro-Ticket. Auf Anruf bringt Sie der Bus bis zur ersten Station nach der Grenze. 

Auf anderen Strecken gilt das Ticket in der Regel nur bis zur letzten Station vor der Grenze – für Reisen ins Ausland muss ein Aufschlag gezahlt werden.

Fazit: Wer die Riesen-Niederlande-Tour geplant hatte, kommt mit dem 9-Euro-Ticket nicht sehr weit. Für alle, die nur einmal holländische oder belgische Luft schnuppern wollen, ist das Angebot aber durchaus attraktiv.

Und: Geld können Sie in jedem Fall sparen. Zum einen, weil der Nahverkehr bis zur Grenze erheblich billiger ist als noch vor einem Monat.

Zum anderen muss im Zielland oft nur ein kleiner Aufschlag gezahlt werden – insbesondere, wenn nur ein Zusatz-Ticket für Bus oder Bahn und kein Fernverkehrsticket nötig ist. (str)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.