Corona-Zoff in Kerpen Streit an Markt-Kasse hat für Mann (25) böse Folgen

Supermarkt_Symbol (2)

Ein Zoff an der Supermarkt-Kasse hatte für einen 25-jährigen Mann böse Folgen. Unser Symbolfoto wurde im April 2020 in Bayern aufgenommen.

Kerpen – Corona sorgt nicht nur für Abstandsregeln, Maskenpflicht und weltweit viele Tote, sondern auch für Zoff. Das hat sich am Samstag (25. Juli) in Kerpen einmal mehr gezeigt. Dort wurde ein Mann auf dem Parkplatz verletzt, weil es an der Kasse eines Supermarkts zum Streit gekommen war.

Jetzt ruft die Polizei im Rhein-Erft-Kreis mögliche Zeugen der Tat auf, sich zu melden und die Ermittlungen zu unterstützen.

Supermarkt in Kerpen: Corona-Zoff an der Kasse hat böse Folgen

Der 25-Jährige befand sich gegen 18.30 Uhr in dem Laden auf der Heerstraße, dort stand er an der Kasse an. Hinter ihm stellte sich ein anderer Mann in die Schlange; er soll nach Angaben des späteren Opfers den Mindestabstand zu ihm unterschritten haben.

Nachdem der 25-Jährige ihn darauf angesprochen und gebeten hatte, mehr Abstand einzuhalten, wurde es an der Kasse emotional: Zwischen den beiden Männern entbrannte eine laute Auseinandersetzung. Als der 25-Jährige schließlich bezahlte, hätte das Thema eigentlich erledigt sein sollen, war es aber nicht.

Kerpen: Mann (25) verlässt Supermarkt und wird attackiert

Als er sich auf dem Parkplatz vor dem Eingang des Lebensmittelmarktes befand, ging es sogar körperlich zur Sache: Da stand der unbekannte Mann plötzlich vor ihm und schlug dem Opfer ins Gesicht. Danach fuhr er mit einem Auto vom Parkplatz des Supermarkts.

Hier lesen Sie mehr: Ob das schmeckt? Kölner Eisdiele verkauft das deutscheste Eis aller Zeiten

Der 25-Jährige wurde bei der Attacke leicht verletzt. Er fuhr später selbst zu einem Arzt und ließ sich behandeln.

Kerpen: Mutmaßlicher Täter von der Polizei gesucht

Der mutmaßliche Täter wird nun von der Polizei gesucht; folgende Angaben über ihn sind bekannt: Der Unbekannte war etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß und von schlanker Statur. Er hatte kurzes dunkles Haar und einen dunklen Teint. Er war mit einem rot-karierten Hemd gekleidet.  

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Essen Messerattacke in der Innenstadt – Opfer schwebt in Lebensgefahr
  • Wer kennt diesen Mann? Große Summe Bargeld erbeutet: Kölner Polizei fahndet nach Betrüger
  • Nach Amok-Alarm an NRW-Schule SEK nimmt weiteren jungen Mann vorläufig fest
  • Tote Kinder in Hanau Vater schweigt – Überstellung nach Deutschland ungewiss
  • In Dortmund Wurfmesser im Kinderwagen – Mann (25) mit Hakenkreuz-Tattoo von Polizei gestellt
  • Eine Million Euro wert Polizei in NRW hebt Plantagen aus – Stromverbrauch sprengt jeden Rahmen
  • Dreiste Trickdiebe in NRW Als Frau „Handwerkerin“ reinlässt, bekommt sie einen Schock
  • Fall in Bonn eskaliert Mann (70) drohte mit Einsatz von Schusswaffe – fünf Polizisten verletzt
  • NRW-Wahl 2022 „Schalalala“ – CDU-Party in Düsseldorf eskaliert, Ordnungsamt rückt an
  • Lach mal wieder! Witz des Tages: „Die Polizei befragt einen Mann...“

Sollten Sie die Tat oder die verbale Auseinandersetzung unter den beiden Männern mitbekommen haben, werden Sie gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 22 unter der Rufnummer 02233 52-0 zu melden. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.